Bayr begrüßt EU-Überlegung für Selbstbestimmung bei Gentechnik

EU Kommission erwägt mehr Autonomie für die Nationalstaaten

Wien (OTS/SK) - Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Umwelt und Globale Entwicklung, zeigt sich erfreut über das jüngste Signal aus Brüssel in Sachen Gentechnik. "Es ist höchst an der Zeit, den einzelnen Nationalstaaten die Entscheidungshoheit über den Anbau von genmanipulierten Pflanzen oder Saatgut zu übertragen", so Bayr, "damit zeigt die EU Kommission ihre Bereitschaft zu einer wirklich demokratisch gelebten Europäischen Kommission!" ****

Am Montag war seitens EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel verlautet worden, Kommissionspräsident Barroso überlege die Lockerung der herrschenden EU-Regelung, dass zentral von Brüssel aus für alle Mitgliedstaaten über das heikle Thema Zulassung von gentechnisch manipuliertem Saatgut entschieden wird. "Österreich hat sich bislang nicht an die Weisung gehalten, den Gentechnik-Anbau zuzulassen und hat damit richtig gehandelt", ist Bayr überzeugt, "und zwar nicht nur in Bezug auf unsere Landwirtschaft und die Rücksichtnahme auf besorgte BürgerInnen, sondern auch hinsichtlich einer stärkeren Demokratisierung innerhalb der EU".
Gemeinsam mit Österreich haben Ungarn, Frankreich, Griechenland und zuletzt auch Deutschland nationale Anbauverbote für die EU-weit zugelassene Maissorte MON810 verhängt. "Die Solidarität der Umweltminister der genannten EU-Mitgliedsstaaten war ein politisch wichtiger Schritt in der Politik der EU", betonte Bayr, "der das Fallen der Österreich-Regelung des Gentechnik-Anbauverbots verhindert hat."
"Egal wie die nächste EU-Kommission auch zusammengesetzt sein wird, das Verlagern der Kompetenz betreffend Zulassung von gentechnisch manipulierten Saatgut und ebensolchen Lebensmitteln hin zu den Mitgliedsstaaten ist aus österreichischer Sicht eine conditio sine qua non", so Bayr abschließend. (Schluss) mw/cv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001