EINLADUNG: Podiumsdiskussion "Braucht der neue Hauptbahnhof eine U-Bahnanbindung?"

Wien (VP-Klub) - Der neue Hauptbahnhof wird nach Fertigstellung
DER zentrale Verkehrsknotenpunkt Wiens sein. Die Passagierzahlen werden von derzeit 42.000 auf gut 145.000 pro Tag ansteigen. Trotzdem sind die Argumente der Verantwortlichen gegen eine direkte U-Bahn Anbindung erstaunlich vielfältig: Straßenbahn, Schnellbahn und ein Cable Liner sollen dies alles bewältigen.

Wie stehen Sie dazu? Wird dieses Passagieraufkommen auch ohne U-Bahn bewältigbar sein oder droht ein Verkehrskollaps?

Wir laden Sie ein, mit Experten und Vertretern der ÖVP Wien über die Notwendigkeit einer U-Bahn Anbindung am neuen Hauptbahnhof zu diskutieren.

WANN: Donnerstag, 10. September 2009, 18:00 Uhr

WO: Rainers Hotel, Gudrunstraße 184, 1100 Wien

Am Podium diskutieren:

o.Univ.Prof. DI Dr. Gerd SAMMER, Leiter des Instituts für Verkehrswesen der Universität für Bodenkultur
Conrad SEIDL, Redakteur "Der Standard"
Mag. Sigi HERZOG, ÖBB - Bahnhofsoffensive
DI Thomas MADREITER, Leiter der MA 18
Susanne REICHARD, Bezirksvorsteherin 4. Bezirk
LAbg. Alfred HOCH, Planungssprecher der ÖVP Wien

Moderation: Arch. DI Thomas KRATSCHMER, Vorsitzender Sektion Architekten

Im Anschluss laden wir zu Erfrischungen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002