ÖVP-Ideenwettbewerb: Zukunft für Alt-Ottakring

VP-Buk setzt auf durchdachte Gesamtprojekte mit Bürgerbeteiligung statt Oberflächenbehübschung um Millionen

Wien (VP-Klub) - Alt-Ottakring ist das Herzstück des 16. Bezirks. Lange wurde es vernachlässigt, jetzt setzt die ÖVP Ottakring in Kooperation mit dem Stadtforum und dem Verein Wiener Jugendfreunde eine starke Initiative: BürgerInnen sagen im Ideenwettbewerb "Zukunft für Alt-Ottakring", wie es mit dem historischen Kern unseres Bezirkes weitergehen soll.
Alt-Ottakring ist ein Stadtteil mit einer langen Geschichte und historisch gewachsenen Strukturen. Zwischen Wattgasse und Sandleitengasse liegt der Kern von Ottakring, das 1892 in Wien eingemeindet wurde. Doch um diesen historisch reizvollen Kern ist es alles andere als gut bestellt. "Immer mehr Ottakringerinnen und Ottakringer klagen zu Recht, dass dieses Herzstück von Ottakring von der Bezirkspolitik und der Stadtplanung sträflich vernachlässigt wurde. Wir wollen durchdachte Gesamtprojekte mit einer intensiven Einbindung der BürgerInnen statt Oberflächenbehübschung, die Millionen im wahrsten Sinne des Wortes in den Sand setzt", meint ÖVP-Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Astrid Buk. Nur einmal im Jahr wird Alt-Ottakring "bespielt": Mit dem Ottakringer Kirtag, den die Anrainerinnen und Anrainer aber wegen Lärm und Schmutz alljährlich fürchten.

Kreative Ideen sind gefragt

Die ÖVP Ottakring hat daher in Kooperation mit dem Stadtforum und dem Verein Wiener Jugendfreunde die Initiative ergriffen und setzt starke Impulse für mehr Lebensqualität in Alt-Ottakring. Dabei stehen die Anliegen und Wünsche der BürgerInnen, aber auch die kreativen Beiträge von Architekten und Stadtplanern im Mittelpunkt. So hat die ÖVP Ottakring kreative Köpfe eingeladen, sich über die Zukunft von Alt-Ottakring Gedanken zu machen: Wie soll sich das Grätzel städtebaulich weiterentwickeln? Wie soll Alt-Ottakring historische Identität mit moderner Lebensqualität verbinden? Was kann man tun, damit Ottakringer Identität wieder stärker erlebbar wird?

Jetzt am Ideenwettbewerb für Alt-Ottakring teilnehmen!

Entscheidend für die ÖVP Ottakring ist aber die direkte Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. "Wer in Alt-Ottakring wohnt, weiß am besten, was für mehr Lebensqualität wichtig ist", erklärt Buk. Daher startet die ÖVP Ottakring den großen Ideenwettbewerb "Zukunft für Alt-Ottakring". "Sagen Sie uns, was aus Ihrer Sicht in Alt-Ottakring passieren muss: Soll es zum Beispiel mehr Grünflächen geben? Soll die Verkehrssituation anders gestaltet werden? Wie soll unser Herzstück in Zukunft aussehen? Wie muss Alt-Ottakring sein, damit Sie sich dort wieder wohlfühlen? Jede Idee und jeder Vorschlag zählt", so Buk.

So geht´s:

Am Ideenwettbewerb für Alt-Ottakring kann man ganz einfach und unkompliziert teilnehmen - per Brief, Fax, Email oder telefonisch bis 5. Oktober 2009.
Adresse: ÖVP Ottakring, 1160 Wien, Ottakringer Straße 217
Email: oevp16@oevp-wien.at
Telefon: 01-486 36 41
Fax: 01-486 24 60

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001