BZÖ-LPO Scheuch: Weichenstellung im BZÖ Kärnten für eine dynamische Zukunft

Neuer LGF Gernot Schick - neuer BR Peter Zwanziger

Klagenfurt (OTS) - Mit Gernot Schick als neuem Landesgeschäftsführer und Peter Zwanziger als neuem Bundesrat wurden heute vom Landesparteivorstand des BZÖ Kärnten die Weichen in eine jugendliche, dynamische Zukunft gestellt. "Beide sind trotz ihrer erst 32 Jahre bewährte Mitstreiter unseres Bündnisses und haben sich in der Vergangenheit durch Verlässlichkeit und großes Engagement ausgezeichnet. Ich bin wirklich froh, diese beiden in meinem Team zu haben und freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit", stellte BZÖ-LPO Dipl.-Ing. Uwe Scheuch anlässlich der Präsentation fest.

Der neue Bundesrat Peter Zwanziger, schon bisher Ersatz-BR. erklärte in einer ersten Stellungnahme, dass es ihm eine große Ehre sei, Mitglied des Bundesrates zu sein. "Gerade die Tatsache, dass Kärnten im Jahr 2010 den Vorsitz führen wird, bedeutet eine große Chance für unser Bundesland. Ich freue mich auf diese Aufgabe und werde unser Kärnten bestmöglich vertreten." Die Nachbesetzung des BR-Mandates war durch die Bestellung Walter Ebners zum gf. Landesschulratspräsidenten notwendig geworden.

Nachfolger Manfred Strombergers als Landesgeschäftsführer wird Gernot Schick, der bisher im BZÖ Villach als Bezirks-GF, Gemeinderat und Klubobmann tätig war. Die Neubesetzung dient der Entlastung Strombergers, der sich künftig voll auf die Bundesgeschäftsführung konzentrieren wird. Schick, eine Entdeckung des verstorbenen Landeshauptmannes Haider, zu seiner neuen Funktion: "Es freut mich, dass ich die Chance bekomme, den erfolgreichen Weg, den das BZÖ in Villach beschritten hat, jetzt auf Landesebene fortzusetzen - ganz im positiven Sinne von Jörg Haider."

BZÖ-LPO Scheuch, der dem bisherigen LGF großen Dank für die vielen Jahre harte Arbeit im Dienste der Partei mit allen möglichen Höhen und Tiefen dankte, meinte abschließend zu den neuen Köpfen: "Beide sind jung. Beide haben sich diese Chance durch gute Leistungen verdient. Sie stellen das Verbindende vor das Trennende und leisten ausgezeichnete Arbeit - ohne Freunde der Eigeninszenierung zu sein. Mit diesen Neubesetzungen erhöhen wir die Schlagkraft für Kärnten."

(Schluss/le)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0003