Pascal Couchepin wird neues Mitglied des Jacobs Foundation Stiftungsrates

Zürich (ots) - Der Stiftungsrat der Jacobs Foundation hat Pascal Couchepin zu seinem neuen Mitglied ernannt. Mit seinem neuen Amt tritt der noch amtierende Schweizer Bundesrat die Nachfolge von Flavio Cotti an, der im Oktober 2009 turnusgemäß den Stiftungsrat der Jacobs Foundation verlassen wird. Die sich weltweit engagierende Stiftung mit Sitz in Zürich verfügt über ein jährliches Fördervolumen in Höhe von ca. 30 Mio CHF für Forschung und konkrete Praxisprojekte zur Förderung junger Menschen und ihre Integration in die Gesellschaft. Ihr international besetzter Stiftungsrat besteht aus Persönlichkeiten aus Bildungspraxis, Wissenschaft und Politik.

Pascal Couchepin tritt nach elfjähriger Regierungstätigkeit am 31. Oktober aus dem Bundesrat zurück. Er blickt auf eine langjährige Karriere in der Schweizer Politik zurück. Als Vertreter der FDP wurde er 1979 in den Nationalrat gewählt. Von 1989 bis 1996 präsidierte er die Parlamentsfraktion seiner Partei. Im März 1998 wurde Pascal Couchepin zum Bundesrat gewählt und leitete von 1998 bis Ende 2002 das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement. Er übernahm im Januar 2003 das Eidgenössische Departement des Innern (Soziale Sicherheit, Gesundheitswesen, Bildung) und war in den Jahren 2003 und 2008 Präsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Mit Blick auf sein neues Amt sagt Pascal Couchepin: "Ich freue mich auf die spannende Aufgabe im Stiftungsrat. Die Expertise dieses Gremiums erlaubt es Entscheidungen zu treffen, die Kindern und Jugendlichen in der Schweiz und auf der ganzen Welt zu besseren Perspektiven verhilft. Mein Ziel ist es, mit der Jacobs Foundation innovative Wege in der Förderung des enormen Potenzials junger Menschen zu gestalten."

Der Beitritt Couchepins ist eine Bereicherung für die Jacobs Foundation, die ihr Vorsitzender Dr. Joh. Christian Jacobs mit folgenden Worten beschreibt: "Pascal Couchepin bringt dank seines politischen Erfahrungsschatzes hervorragende Vorrausetzungen mit, um die Jacobs Foundation darin zu unterstützen, ihre erfolgreich geförderten Projekte in eine breite Öffentlichkeit zu tragen. Sein Wissen stärkt uns als Stiftung und erlaubt die strategische Weiterentwicklung unser Förderaktivitäten, mit dem Ziel junge Menschen heute für die Zukunft stark zu machen".

Hintergrund zur Jacobs Foundation

Die private Stiftung Jacobs Foundation mit Sitz in der Schweiz wurde 1988 von Klaus J. Jacobs gegründet. Sie widmet sich seither dem Themenfeld "Productive Youth Development" und verfügt heute über jahrzehntelange Erfahrung in der Förderung von Wissenschaft und von konkreten Interventionsprogrammen und deren Umsetzung im Bereich der Kinder- und Jugendentwicklung. Die Stiftung fördert vor allem Projekte und Aktivitäten, die Antworten darauf versprechen, wie der Lebens- und Lernverlauf vor allem junger Menschen optimal für eine produktive Teilhabe in der Gesellschaft gestaltet und unterstützt werden kann. Dafür vergibt sie jährlich Mittel in Höhe von insgesamt ca CHF 30 Mio. für Projekte weltweit.

Mitglieder des Stiftungsrates

Dr. Joh. Christian Jacobs White & Case, Attorneys at Law, Partner, Chairman

Lavinia Jacobs, Mitglied

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Jürgen Baumert Direktor, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Mitglied

Prof. Dr. Ernst Buschor, Mitglied

Flavio Cotti Bundesrat a. D., Mitglied

Prof. Dr. Eduardo Missoni Bocconi University Management School Mailand, Mitglied

Prof. Marta Tienda PhD Princeton University, Mitglied

Mehr Informationen über die Jacobs Foundation unter:
www.jacobsfoundation.org

ots Originaltext: Jacobs Foundation
Internet: www.presseportal.ch

Rückfragen & Kontakt:

CH-8034 Zürich
Tel.: +41/44/388'61'26
Fax: +41/44/388'61'37
E-Mail: alexandra.delvenakiotis@jacobsfoundation.orgAlexandra Delvenakiotis
Jacobs Foundation
Seefeldquai 17
P.O. Box

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NCH0001