Kogler: SPÖ-Länderchefs umschmeicheln weiter blau-braune FPÖ-Funktionäre

Faymann wird in Abgrenzung zur FPÖ von Länderchefs im Regen stehen gelassen

Wien (OTS) - "Offenbar reichen nicht einmal eindeutig
antisemitische Äußerungen, dass sich die SPÖ-Länder-Chefs zu einer klaren Abgrenzung zur FPÖ durchringen könnten. Die Länder-Chefs adeln mit ihrem Umschmeicheln der FPÖ blau-braune Funktionäre wie den Olympioniken Martin Graf oder den Vorarlberger Landeschef Egger. Faymann wird in der Abgrenzung zur FPÖ allein gelassen", reagiert Werner Kogler, stv. Klubobmann der Grünen, auf die heutige SPÖ-Präsidiumsklausur. Oberösterreichs Landeschef Haider will ja auch heute noch, trotz wiederholten Nachfragens von Journalisten, nicht ausschließen, sich von Straches Mannen zum Landeshauptmann wählen zu lassen. Umso wichtiger ist es daher, in den kommenden Wahlen die Grünen zu stärken, die sich als einzige politische Kraft kompromisslos vom rechten Rand abgrenzen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006