Ludwig/Lehner bei Übergabe "Wohnpark Grüne Schanze"

Grüne Architektur und gezielter Einsatz der Sonnenenergie

Wien (OTS) - Auf dem rund 18.000 Quadratmeter großen Grundstück der ehemaligen Porsche KG an der Donaufelderstraße 91 in Floridsdorf errichtete der gemeinnützige Bauträger "Familienhilfe" eine moderne Wohnhausanlage mit insgesamt 265 Mietwohnungen. Die abwechselnde Anordnung von Loggien und Wintergärten, "schwebenden" Laubengänge, begrünten Fassaden sowie drei elliptischen Wohngebäuden macht das Projekt architektonisch besonders interessant. Heute, Donnerstag, konnte die neue Wohnhausanlage durch Wohnbaustadtrat Vizebürgermeister Dr. Michael Ludwig, Bezirksvorsteher Heinz Lehner und VertreterInnen des Bauträgers an die MieterInnen übergeben werden. "Der Wohnpark Grüne Schanze trägt diesen Namen völlig zu Recht, denn neben dem bewussten Einsatz umweltfreundlicher Baumaterialien und der umfassenden Begrünung des Projekts, besticht die neue Wohnhausanlage auch durch den gezielten Einsatz von Sonnenkollektoren. Damit bietet dieses Wohnprojekt nicht nur höchstes Wohnkomfort, sondern ist darüber hinaus auch ein weiteres Vorzeigebeispiel für den ökologischen Wohnbau in Wien", betonte Wohnbaustadtrat Ludwig.****

Der "Wohnpark Grüne Schanze"

Die weitläufige, von der Donaufelder Straße abgerückte Wohnhausanlage besteht aus sechs Bauteilen mit drei bis vier Obergeschoßen. Die künftigen BewohnerInnen können sich über ein vielfältiges Wohnungsangebot freuen: Die Geschoßwohnungen und Maisonetten mit zwei, drei, vier und fünf Zimmern sind großteils querdurchlüftet und nach Osten oder Westen gerichtet. Alle Wohnungen sind mit Mietergärten, Terrassen, Loggien oder Balkonen ausgestattet.

An allgemeinen Freiflächen, die mit rund 5000 Quadratmeter sehr großzügig ausfallen, und diversen Gemeinschaftsräumen stehen den MieterInnen Kinderspielplätze für verschiedene Altersgruppen sowie begrünte Gemeinschaftsterrassen mit Sitzgelegenheiten, teilweise mit Pergola, Rasenflächen und Sonnenliegen, zur Verfügung. Auch mehrere Waschküchen und eine Sporthalle mit Garderoben und Sanitärräumen können von den zukünftigen BewohnerInnen genutzt werden. Die gesamte Wohnhausanlage ist autofrei geplant und unterstreicht damit die ruhige Lage und die Nähe zum Erholungsgebiet "Obere Alte Donau".

Lage und Infrastruktur

Der Wohnpark Grüne Schanze liegt zwischen dem Zentrum von Floridsdorf und dem Kagraner Platz, unweit der Veterinärmedizinischen Universität. Über die Dückegasse und die Donaustadtstraße ist eine schnelle Anbindung an die A23 gegeben, zur A22 gelangt man über die Floridsdorfer Hauptstraße, zur Nordbrücke über die Angerer Straße und die Patrizigasse beziehungsweise über die B3. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Wohnanlage gut zu erreichen. Die Straßenbahnlinie 26 fährt zum Verkehrsknoten Floridsdorf mit Umsteigemöglichkeiten zur S-Bahn, U6 oder Linie 31 Richtung Kagraner Platz (U1).
Lebensmittelmärkte und Geschäfte aller Art befinden sich im unmittelbaren Nahbereich, eine Bäckerei ist direkt in auf dem Wohnareal geplant. Weitere Einkaufsmöglichkeiten gibt es am Franz-Jonas-Platz, Am Spitz oder der Floridsdorfer Hauptstraße. Ebenfalls nicht weit entfernt sind die Einkaufs- und Entertainmentzentren Donauzentrum und Shopping Center Nord.

Für die jüngsten BewohnerInnen sind zahlreiche Schulen und Kinderbetreuungsstätten schnell und gut erreichbar: so etwa eine Volksschule in der Mengergasse 33, eine Hauptschule am Kinzerplatz 9 und das Schulzentrum in der Franklinstraße mit Gymnasium, Handelsschule und Handelsakademie. Eine weitere Volksschule und ein Kindergarten soll es direkt auf dem Areal geben. Ein Kindergarten der Stadt Wien (Krippe und Kindergarten) ist am Carminweg 6 zu finden, der Pfarrkindergarten Donaufeld liegt am Kinzerplatz 16-17. Für eine gute medizinische Versorgung im Wohnumfeld sorgen verschiedene Ärzte und Apotheken sowie das Floridsdorfer Krankenhaus.

Die Erholungsgebiete Alte und Neue Donau sowie der Donaupark laden zu vielfältigen Sport- und Freizeitaktivitäten ein. Im Sommer lockt der neu gestaltete Uferpark Mühlschüttel mit Holzdecks und Badeeinstiegen. Für ein buntes Unterhaltungsprogramm sorgen auch die Kino- und Entertainmentcenter Donauplex und Hollywood Megaplex. Innerhalb der Wohnanlage ist außerdem ein Café für gemütliches Beisammensein mit Freunden und Nachbarn geplant.

Kosten

Die Gesamtbaukosten für den Wohnpark Grüne Schanze belaufen sich auf rund 37,3 Mio. Euro, das Land Wien unterstützte die Errichtung mit rund 11,8 Mio. Euro aus den Mitteln der Wiener Wohnbauförderung.

Die Eigenmittel für die 265 geförderten Mietwohnungen betragen durchschnittlich 265 Euro pro Quadratmeter, die monatlichen Mietkosten belaufen sich auf rund 7 Euro pro Quadratmeter. Ein Garagenplatz ist ab 61 Euro pro Monat mietbar.

Informationen für Wohnungssuchende

Nähere Informationen zu diesem oder ähnlichen geförderten Wohnprojekten bietet das Wohnservice Wien und der Bauträger Familienhilfe.

o Wohnservice Wien 2., Taborstraße 1-3 Tel: 01/24 503-100 www.wohnservice-wien.at o Bauträger Familienhilfe 15., Märzstraße 1 Tel: 01/403 41 81 www.familienhilfe.at

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Roberta Kraft
Mediensprecherin Vbgm. Dr. Michael Ludwig
Telefon: 01 4000-81277
E-Mail: roberta.kraft@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013