Red Carpet Opinionleader Consulting weist NEWS-Berichterstattung zurück

Rechtliche Schritte gegen NEWS eingeleitet

Wien (OTS) - In der aktuellen Ausgabe des Magazins NEWS werden einige Tatsachen falsch und skandalisierend dargestellt.

Red Carpet stellt daher richtig:

Es gab im Jahr 2007 eine Beauftragung der kasachischen Botschaft. Die veranschlagte Laufzeit war ein Jahr, wofür knapp 500.000 USD (damals rd. 370.000 Euro) vereinbart waren. Richtig ist, dass tatsächlich nur knapp ein Drittel dieses Betrages zur Auszahlung gelangt ist, da mit der Abberufung des damaligen Botschafters der Auftrag vorzeitig beendet wurde. Auftragsinhalte waren u.a. die Unterstützung bei der Schaffung eines Investitionsschutzabkommens zwischen Österreich und Kasachstan, sowie die Konzeption einer Imagekampagne für Kasachstan. Die erbrachten Agentur-Leistungen sind dokumentiert, korrekt verrechnet und an die kasachische Botschaft übermittelt worden.

Red Carpet bedauert, dass das Magazin NEWS entgegen jeglicher journalistischer Sorgfaltsplicht, vor der Veröffentlichung des Artikels keinen Agentur-Vertreter mit den vermeintlichen Vorwürfen konfrontiert hat. Leicht hätten die Behauptungen entkräftet und richtig gestellt werden können. Aus diesem Grund hat die Agentur diese Angelegenheit ihren Anwälten übergeben.

Rückfragen & Kontakt:

Patrick Minar
Mobil: +43 6645275582
Mail: p.minar@redcarpet-consulting.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005