IT-Karriere-Trend: mit ISO 27001 und ISO 20000 zum Manager, Berater, Auditor

Mehr als 5.960 Zertifikate, auch in KMU - steigende Anforderungen in der Informationssicherheit

Wien (OTS) - Steigende Anforderungen in der Informationssicherheit und im IT Service Management verlangen zusätzliche Qualifikationen:
ISO-Standards für komplexe IT- und Security-Abläufe sind international im Vormarsch. Sie ermöglichen strukturiertes Prozessmanagement, sind branchenunabhängig und werden zunehmend auch in KMU eingesetzt. Ende August 2009 gab es weltweit bereits über 5.690 Unternehmen mit einem Zertifikat nach ISO 27001 für Informationssicherheit (IS). Der jüngere Standard für IT Service Management, ISO 20000, zählte zum selben Zeitpunkt 440 Zertifizierungen. Tendenz exponentiell steigend.

Als strategischen Schachzug für die IT-Karriere wählen daher immer mehr IT-Fachleute spezifische Zusatzausbildungen. In Österreich bietet die Zertifizierungsgesellschaft CIS als einzige akkreditierte Organisation Lehrgänge zum "Information Security Manager" nach ISO 27001 sowie den "ISO 20000 Consultant" oder den "ISO 20000 Auditor" an und vermittelt gefragtes Fachwissen: Implementieren, steuern und verbessern von standardisierten Managementsystemen im IT-Bereich. Insgesamt zählt die CIS österreichweit schon mehr als 260 ausgebildete IS-Manager nach ISO 27001 sowie fast 90 IS-Auditoren. "Auch Ausbildungen für ISO 20000 werden zunehmend nachgefragt, da dieser Standard direkt auf ITIL aufsetzt und IT-Prozessqualität mittels Zertifikat für Kunden sichtbar macht", erklärt CIS-Geschäftsführer Erich Scheiber.

Die mehrtägigen Ausbildungen schließen aufgrund der Akkreditierung der CIS mit staatlich und international anerkannten Zertifikaten ab. Zielgruppen sind IT- und ITIL-Verantwortliche, Berater, aber auch Qualitätsmanager und Auditoren, die ihre Karriere in Richtung Gesamtsystem-Verantwortung ausbauen wollen. Zitate von Kursteilnehmern:
http://www.cis-cert.com/newsletter/juli_07/newspage_2007_07_02.html

Aktuelle Herbsttermine:

Information-Security-Manager nach ISO 27001:
implementieren, steuern, optimieren

Die komplexen Zusammenhänge rund um IT-Security und Informationssicherheit werden mit der internationalen Norm ISO 27001 in einem steuerbaren Managementsystem abgebildet. Technische, organisatorische und personelle Maßnahmen gehören dazu, wie auch Prozessoptimierung nach Plan-Do-Check-Act.

Termine IS-Manager: 14.-17. Sept. 2009 sowie 02.-05. Nov. 2009 Information & Anmeldung: http://www.cis-cert.com/aus/ism_i.php

ISO 20000 Consultant:
Effizienz von IT-Services steigern, Kosten senken

IT-Service-Management ermöglicht, komplexe IT-Abläufe strukturiert und effizient zu managen. Ziele sind: mehr Qualität und Produktivität von IT-Dienstleistungen zu geringeren Kosten. Hier setzt ISO 20000 auf ITIL-Basis an. Der CIS-Lehrgang "ISO 20000 Consultant" vermittelt Fachwissen zu Implementierung und Optimierung von IT-Service-Managementsystemen und schließt mit dem international anerkannten itSMF-Zertifikat nach ISO 20000 ab.

Termin ISO 20000 Consultant: 19.-21. Okt. 2009
Information & Anmeldung: http://www.cis-cert.com/aus/iso_con.php

Termin ISO 20000 Auditor: 19.-20. Nov. 2009
Information & Anmeldung: http://www.cis-cert.com/aus/iso_audit.php

Fotos: http://pressetext.at/show_attach.mc?pte=090903005
Infos: http://www.cis-cert.com

Rückfragen & Kontakt:

Heike Galley, h.galley@cis-cert.com, 069919745647

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001