BZÖ-Widmann: Pühringer wählt Haubner - Mit Sicherheit!

ÖVP kopiert nach Plakaten jetzt auch BZÖ-Wahlprogramm

Linz (OTS) - "Ich freue mich, dass VP Spitzenkandidat Pühringer
nun wichtige BZÖ-Ziele des "Haubner - Planes" für Oberösterreich für sein 10 Punkte Wahlprogramm abgeschrieben hat. Arbeitsplätze, Sicherheit, flexiblere Kinderbetreuung, Pflegeberufe, Investitionen in Bildung und Wissenschaft, Förderung des ländlichen Raumes oder die Linzer Medizinuni sind direkt eins zu eins vom BZÖ kopiert. Nach der schlecht nachgemachten Plakatserie der ÖVP von vorigen Wahlkämpfen des BZÖ kopiert nun die ÖVP auch das Wahlprogramm vom BZÖ. Anstatt eine umsetzungsschwache Kopiererpartei wie die ÖVP zu wählen, wird es wohl besser sein, dass Original - das BZÖ mit Uschi Haubner an der Spitze - in den Landtag zu wählen", erklärte heute BZÖ -Landessprecher Abg. Mag. Rainer Widmann dazu.

Die schwarzen Raubkopierer klauen eine Idee nach der anderen vom BZÖ. Aber das sei auch gut, wenn das BZÖ seine Ideen für die Menschen letztlich durchsetze. Als Beispiele seien etwa der Gratiskindergarten, die Lehre mit Matura und die sicherheitsfördernden Maßnahmen gegen Einbrüche genannt, die kurz vor der Landtagswahl gekommen sind.

"Schade nur, dass die Menschen in Oberösterreich immer bis zu Wahlen warten müssen, bis die umsetzungsschwache Pühringer - ÖVP unsere richtungsweisenden Ideen umsetzt. Aber ich bin sicher, dass Pühringer heuer heimlich Uschi Haubner wählt. Den er weiß, dass sie sein vom BZÖ abgeschriebenes Wahlprogramm nicht nur besser, sondern auch schneller umsetzt, wie wir am BZÖ regierten Kärnten einfach beweisen können", so Widmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0008