Auf menschliches und fachliches Können kommt es an

Diplomfeier an der Krankenpflegeschule Bregenz - LSth. Wallner gratulierte den Absolventinnen und Absolventen

Bregenz (VLK) - 25 Frauen und drei Männer haben ihre dreijährige Ausbildung an der Krankenpflegeschule Bregenz abgeschlossen. Gesundheitsreferent Landesstatthalter Markus Wallner überreichte ihnen heute, Freitag, in feierlichem Rahmen die Diplome und unterstrich die Bedeutung einer hochwertigen Ausbildung für die Qualität des Betreuungs- und Pflegenetzes in Vorarlberg.

"Die Herausforderungen im Pflegeberuf sind vielfältig und groß. Da rund 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen in Vorarlberg zu Hause betreut werden, kommt neben der klassischen Krankenpflege auch jener im privaten Bereich immer größere Bedeutung zu. Deshalb sind sowohl fachliche als auch menschliche Fähigkeiten von Ärzten, Krankenschwestern und Pflegern gefragt", sagte Wallner.

Die ausgezeichnete Arbeit an den Vorarlberger Krankenpflegeschulen trage maßgeblich zur hohen Qualität des Gesundheits- und Spitalswesens bei. "Hier wird der Grundstein gelegt, damit sich Patientinnen und Patienten in unserem Land bestens versorgt und betreut fühlen können", so Wallner. Erfreulich ist für ihn, dass das Interesse am Pflegeberuf weiter zunimmt. Im laufenden Jahr hat die Zahl der Bewerbungen an der Krankenpflegeschule Bregenz erneut einen Höhepunkt erreicht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009