UBM bilanziert im 1. Halbjahr 2009 trotz Wirtschaftskrise positiv

Wien (OTS) - Die an der Wiener Börse notierte UBM Realitätenentwicklung AG erweist sich als krisenfest. Trotz der schlechten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, ist das 1. Halbjahr 2009 für den in Zentraleuropa tätigen Immobilienentwickler durchaus gut verlaufen. Abwertungen des Immobilienvermögens waren nicht zu verzeichnen. Zwar haben sich im 1. Halbjahr 2009 die Bauleistung von 146,1 Mio. Euro um 12,1 % auf 128,4 Mio. Euro, der Umsatz von 108,2 Mio. Euro um 18,8 % auf 87,9 Mio. Euro und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 20,2 Mio. Euro um 39,6 % auf 12,2 Mio. Euro gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres verringert, im Vergleich zum Gesamtmarkt ist der Rückgang aber moderat. Infolge eines verbesserten Finanzergebnisses, reduzierte sich das Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) nur um 28,1 % von 7,1 Mio. Euro auf 5,1 Mio. Euro. Das Periodenergebnis belief sich auf 3,2 Mio. Euro. Bei der Beurteilung der Halbjahreszahlen ist zu berücksichtigen, dass der Vergleich auf höchstem Niveau stattfindet, da UBM im Vorjahr das beste Ergebnis in der 136jährigen Unternehmensgeschichte erreicht hat.

Auch vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise konnte UBM ihre Immobilienentwicklungen am Markt platzieren. Da das Portfolio sehr konservativ bewertet wurde, waren bei allen Transaktionen über den Buchwerten liegende Erlöse erzielbar. Neben Verkäufen großvolumiger Objekte an Institutionelle, war im 1. Halbjahr 2009 starke Nachfrage nach Eigentumswohnungen bemerkbar. Noch bevor die Rohbauten fertig gestellt sind, ist ein Großteil der Wohnungen bereits verkauft.

Die Prognose für das Gesamtjahr 2009 bleibt positiv. Obwohl sich UBM den teilweise dramatischen Auswirkungen der Wirtschaftskrise nicht gänzlich entziehen kann, werden diese in der Bilanz gering bleiben. Verglichen mit dem Gesamtmarkt, wird UBM einen geringeren Rückgang in Kauf nehmen müssen, der Vorstand erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein Ergebnis auf dem Niveau der Jahre 2005, beziehungsweise 2006.

Rückfragen & Kontakt:

UBM Realitätenentwicklung AG
Roman Rusy Informationsmanagement
02625/37164, office@rusy.at, www.ubm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008