Haimbuchner zu ÖVP-Stockinger: "Alarmstufe Schwarz-Grün wird beendet!"

Der Wähler wird am 27. September ÖVP Option auf Grün nehmen

Wien (OTS) - Für den Spitzenkandidaten der FPÖ Oberösterreich zur Landtagswahl, NAbg. Dr. Manfred Haimbuchner "betreibt VP-Landesrat Stockinger ein leicht durchschaubares Spiel: Der Landeshauptmann-Sessel ist für die ÖVP in keinster Weise gefährdet, da die SPÖ massive Verluste hinnehmen wird müssen. Trotzdem wird das Schreckgespenst eines roten Landeshauptmannes Haider an die Wand gemalt."

"Es droht keine Alarmstufe Rot, Erich Haider und die SPÖ haben die Arbeitnehmern zu oft verraten, als dass sie noch Glaubwürdigkeit in sozialen Fragen besäßen. In den letzten sechs Jahren herrschte in Oberösterreich vielmehr Alarmstufe Schwarz-Grün. Aber diese wird am 27. September beendet", so Haimbuchner. "Auch wenn es Stockinger nicht freuen wird, aber der Wähler wird der ÖVP die Option Grün nehmen. Stockinger, vom linken Flügel der ÖVP, bevorzugt natürlich den grünen Sesselkleber Anschober als Koalitionspartner, weil dieser der ÖVP als Mehrheitsbeschaffer und Anhängsel dient."

"In Zukunft muss die ÖVP auf alle Fälle mit eine gestärkten FPÖ rechnen und wir werden als Kontrollpartei der ÖVP in der Landesregierung genau auf die Finger schauen", kündigte Haimbuchner abschließend an.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0012