Kärntner Ausflugsstraßen als Tourismusmagnet

Tourismuslandesrat Martinz und Großglockner Hochalpenstraßen AG-Chef Dr. Heu legen Halbzeitbilanz vor: Kärntner Ausflugsstraßen bis zu 11 % Plus.

Klagenfurt (OTS) - "Ich bin sehr stolz darauf, dass die Kärntner Ausflugsstraßen, die ohne öffentlichen Zuschuss gut funktionieren, sich als echter Tourismusmotor erweisen haben und auch auf dem Motorradsektor zur Steigerung der Nächtigungen beitragen", sagt LR Josef Martinz heute nach Bekannt werden der hervorragenden Sommer-Halbzeitbilanz der Großglockner Hochalpenstraßen AG.

Anlässlich eines Treffens bei der Nockalmstraße, die nach den Unwettern nun wieder als Rundfahrtstrecke benutzbar ist, konnte der Großglockner Hochalpenstraßen AG-Chef Dr. Christian Heu durchaus erfreuliches berichten: "Wir können eine sensationelle Saison-Halbzeitbilanz für die von der Großglockner Hochalpenstraßen AG betreuten Kärntner Ausflugsstraßen vorweisen. Das leichte Plus bis Ende Juli wurde im August sogar noch verstärkt. Unsere Ausflugsstraßen sind ein Tourismusmagnet geworden!"

Während zur Saisonhalbzeit per 31. Juli die Großglockner Hochalpenstraße und die Nockalmstraße ein leichtes Plus zum Vorjahr aufwiesen, hatten vor allem die Villacher Alpenstraße und auch die Goldeckstraße schon ein deutliches Frequenzplus um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr aufzuweisen. Dies trotz der ungünstigen Wetterverhältnisse, die die Großglockner Hochalpenstraße durch die spätere Öffnungszeit und die vielen Schneefälle auch während der Saison stark beeinträchtigt haben.

Im August hat sich dieser positive Trend sogar noch verstärkt, die Großglockner Hochalpenstraße liegt derzeit bei etwas mehr als sieben Prozent im Plus, die Villacher Alpenstraße über 11 Prozent. Das Plus der Nockalmstraße vom 31. Juli hat sich trotz der seit den Unwettern von Ende Juli bis vor kurzem andauernden Straßensperre der Innerkremser Landesstraße auf ein geringfügiges Minus von einem Prozent verringert. "Das ist wirklich sensationell, wenn man bedenkt, was ein Ausfall durch Straßensperren in der Hauptsaison bedeutet", so Heu.

Für alle diese hervorragenden Zahlen ist vor allem ein zweistelliger Steigerungsbetrag bei sämtlichen Straßen am Motorradsektor verantwortlich.

Rückfragen & Kontakt:

Presserückfragen:
GD Dr. Christian Heu
 +43 (0)662 / 873 673 - 0
E-Mail: info@grossglockner.at

---------------------------------------------

kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001