BZÖ-Widmann: Keine Überflutung des Arbeitsmarktes durch Asylanten!

Linz (OTS) - "Rund 40.000 Menschen sind in Oberösterreich arbeitslos - da darf der Arbeitsmarkt nicht durch Asylanten überflutet werden", warnt BZÖ-Landessprecher Abg. Mag. Rainer Widmann. Erich Haider solle sich mit dieser krausen und Oberösterreich-feindlichen Idee nicht erst auseinandersetzen. Dieser Einfall aus der SPÖ-Riege werde vom BZÖ mit allen demokratischen Mitteln bekämpft werden, kündigte Widmann an.

Gleichzeitig warnt Widmann, dass "eine Stimme für die Haider-SPÖ auch eine Stimme für einen Zustrom von Asylanten auf den Österreichischen Arbeitsmarkt bedeutet." Mit diesem Vorstoß gefährde die SPÖ massiv den sozialen Frieden, so der BZÖ-Landessprecher, der fordert: "Zuerst müssen für die Österreicher Arbeitsplätze geschaffen werden!"

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Oberösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006