Freiheit, Ungleichheit, Brüderlichkeit...

Menschlichkeit statt Sozialismus!

Wien (OTS) - Kultur statt Nivellierung... Ungleichheit ist die kreativste Wertschöpfungsquelle. Denn das Seltene ist das Wertvolle! Gleichmacherei hingegen, vergeudet die wertvollsten Ressourcen:
Menschliche Fähigkeiten, Ideen, Energien.

Gleichheit ist charakterlos. Charakter bedeutet Eigenart. Man sollte Menschen nicht dafür belohnen, dass sie sich verstellen! Rollengerechtigkeit wäre wichtig. Dass jeder (s)eine Rolle spielen kann - mit Freiraum, aber auch entsprechender Verantwortung. (Neid ist keine Tugend, schöpft keinen Wert. Auch politische Korrektheit nicht.) Brüderlichkeit schöpft Werte.

Was ist wirklich wichtig? Hypothetische "Rechte auf...", formelle (in der Realität ohnehin nie realisierbare) Gleichheit - oder konkrete Lebensqualität, subjektive Zufriedenheit? Es gibt so viele wirklich ernste Probleme auf der Welt, so viel Leid - doch der öffentliche Diskurs ist fixiert auf Ortstafeln, Dienstautos, Affären.

Rückfragen & Kontakt:

"DIE MITTE" - Das Medium / 0664 3245165

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CHB0001