Mehr Sicherheit für den Meidlinger Bahnhof

Wien (OTS) - Im Zusammenhang mit der Errichtung des neuen "Hauptbahnhofs Wien" wird der heutige Südbahnhof mit 13. 12. 2009 gesperrt. Der Bahnhof Wien Meidling übernimmt bis zur Teilinbetriebnahme des neuen Hauptbahnhofes Ende 2012 teilweise die Funktion des Südbahnhofes (Südbahn).

Die daraus resultierende Zunahme des Personenaufkommens im Bereich des Bahnhofs Wien Meidling macht aber, neben anderen flankierenden Maßnahmen, auch eine verstärkte polizeiliche Präsenz bzw. eine dementsprechende Anlaufstelle für die BürgerInnen im Bereich des Bahnhofs Meidling erforderlich.

Es ist der Initiative von Bezirksvorsteherin Gabriele Votava, dem Bemühen der Stadt Wien, vor allem aber auch dem Engagement der Wiener Polizei zu verdanken, dass dieses Erfordernis auch in die Praxis umgesetzt werden kann. So werden mit der Schließung des Südbahnhofs die im heute dort installierten Wachzimmer Dienst versehenden Beamten großteils auf den Bahnhof Wien Meidling übersiedeln und den BürgerInnen als kompetente Anlaufstelle zur Verfügung stehen. Hierdurch kann auch dem berechtigten Wunsch der Meidlinger Geschäftswelt, der AnrainerInnen, sowie der MeidlingerInnen insgesamt Rechnung getragen werden.

o Weitere Informationen: Bezirksvorstehung Meidling Büroleiter: Ernst Schlesinger Tel.: 4000/12114

(Schluss)red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Diensthabender Redakteur
Telefon: 01 4000-81081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016