FP-Matiasek: Wiener Passfälscher-Verein muss sofort bekannt gegeben werden!

Wien, 21-08-2009 (fpd) - Das "eiserne Schweigen" bezüglich der Identität eines Wiener Vereins, der als Drehscheibe für Reisepass-Fälschungen von nigerianischen Asylwerbern fungiert, ist sofort aufzuheben, fordert die stv. Landesobfrau der FPÖ-Wien, LAbg. Veronika Matiasek. Es sei klar davon auszugehen, dass ein karitativer Verein, der Asylwerber betreut entweder durch die öffentliche Hand subventioniert werde oder Spenden gutgläubiger Menschen verwende. In beiden Fällen sei der Verein, der sich eindeutig krimineller Machenschaften bediene, im Sinne der Steuerzahler oder Spender offen zu legen.

"Es ist unverständlich, warum diese Institution gedeckt wird" so Matiasek, "Wir Freiheitlichen sind diesen Vereinen aus gutem Grund immer sehr skeptisch gegenübergestanden. Unter dem Titel der Beratung und Betreuung von Zuwanderern und Asylwerbern werden ja laufend Dinge wie Multikulti-Feste oder andere fragwürdige Aktionen auf Kosten der Steuerzahler organisiert. Bei kriminellen Handlungen, die hier ja offensichtlich ganz bewusst gesetzt wurden, hört sich der Spaß wirklich auf. Diese Machenschaften zu decken, ist unverantwortlich", stellt Matiasek klar. Der Verein müsse unverzüglich bekannt gegeben werden, allfällige Subventionen gestrichen und erhaltene von den Verantwortlichen retourniert werden.

Die Causa zeige einmal mehr, wie dringend notwendig eine strikte Kontrolle dieser Beratungs- und Betreuungsvereine für Asylwerber sei. Hier habe vor allem die SPÖ in Wien voll versagt und ein undurchsichtiges, hoch subventioniertes Netzwerk politischer Günstlinge möglich gemacht. Die FPÖ werde jedenfalls alle Mittel ausschöpfen, Steuerzahler und gutherzige Spender vor solchen Vereinen zu warnen und zu schützen. Die Deckung solcher Machenschaften sei ein Riesenskandal, so Matiasek abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002