Streit um Ortstafeln

Wien/Innsbruck (OTS) - Das Innsbrucker MediaWatch Institut
erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich das Top-30 Ranking der meist genannten Politikerinnen und Politiker in den österreichischen Tageszeitungen. Im aktuellen Untersuchungszeitraum (14. August bis 20. August 2009) steht Kärntens Landeshauptmann Gerhard Dörfler an erster Stelle. Justizministerin Claudia Bandion-Ortner folgt auf Rang zwei, die BZÖ-Obmann Josef Bucher belegt Rang drei.

Die Justizakten-Affäre und die Ortstafeldebatte sorgen weiter für medialen Wirbel. Kärntens Landeshauptmann Gerhard Dörfler (Rang eins mit 519 Nennungen) sieht sich nach der Einstellung des Verfahrens wegen Amtsmissbrauchs in Sachen Ortstafel-Verrückung nun mit neuen Anzeigen und Rücktrittsforderungen konfrontiert. Justizministerin Claudia Bandion-Ortner (Rang zwei, 354 Nennungen) verteidigt die Vorgehensweise der Justiz und fordert in der Ortstafelfrage das Eingreifen des Bundeskanzlers Werner Faymann (Rang vier, 233 Nennungen). Die Regierung müsse endlich fehlende Verordnungen erlassen. Faymann setzt auf eine Lösung in Kärnten.

BZÖ-Obmann Josef Bucher - zu Gast beim "ORF-Sommergespräch" -positioniert sich mit 299 Nennungen auf dem dritten Rang. Bucher will seiner Partei einen "neuen Anstrich" geben und bemüht sich um eine klare Abgrenzung zur FPÖ.

Rang fünf im Ranking belegt Bundespräsident Heinz Fischer mit 161 Nennungen. Neben Wortmeldungen zum Weisungsrecht basiert die mediale Präsenz Fischers hauptsächlich auf der Debatte rund um eine Wiederkandidatur bei der Bundespräsidentenwahl und dem möglichen Gegenkandidaten Erwin Pröll, Landeshauptmann von Niederösterreich (Rang 14, 96 Nennungen).

Neueinstiege in das aktuelle Top-30 Politikerranking: Alois Stöger, SPÖ (Rang 17, 83 Nennungen); Michael Häupl, SPÖ (Rang 19, 64 Nennungen); Gabi Burgstaller, SPÖ (Rang 22, 62 Nennungen); Norbert Darabos, SPÖ und Johannes Hahn, ÖVP (beide Rang 23, je 57 Nennungen); Günther Platter, ÖVP (Rang 26, 56 Nennungen); Reinhold Mitterlehner, ÖVP (Rang 28, 54 Nennungen); Christoph Leitl, WKÖ (Rang 29, 51 Nennungen) und Josef Stockinger, ÖVP (Rang 30, 50 Nennungen).

Diese Woche finden sich im Top-30 Ranking elf Politikerinnen und Politiker der ÖVP und neun der SPÖ. Das BZÖ ist mit vier Akteuren vertreten, die FPÖ und die Grünen positionieren jeweils einen Vertreter unter den Top-30. Außerdem im Ranking: Justizministerin Claudia Bandion-Ortner, Bundespräsident Heinz Fischer, Innsbrucks Bürgermeisterin Hilde Zach und Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

MediaWatch-Report Politik

Der MediaWatch-Report Politik erscheint jeden Dienstag. Trendentwicklungen, Themenkarrieren und Positionen von Österreichs Spitzenpolitikerinnen und -politikern werden grafisch übersichtlich aufbereitet und auf einen Blick erfassbar. Das MediaWatch-Institut analysiert in dem umfassenden Report wöchentlich die mediale politische Kommunikation Österreichs in 16 österreichischen Tageszeitungen, 25 TV-Nachrichtensendungen und sieben Radio-Nachrichtensendungen.

Der kostenpflichtige MediaWatch-Report Politik mit zahlreichen Grafiken und Detailinformationen kann über die Rechercheplattform APA-Online-Manager, die DeFacto-WissensWelt unter www.defacto.at/wissenswelt/ oder direkt bei MediaWatch unter mediawatch@apa.at bezogen werden.

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Hannes Vorhofer
Geschäftsführer
Tel.: +43 512 588 959-0
E-Mail: mediawatch@apa.at
http://www.apa-mediawatch.at

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005