EANS-News: november AG weiter auf Erfolgskurs/ Veröffentlichung des Konzern-Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2009

Halbjahreszahlen bestätigen positive Tendenz

München (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

·Konzernumsatzerlöse mit ca. EUR 3,6 Mio. nur leicht
unter Vorjahresniveau
·Wesentlich verbessertes Konzernergebnis in Höhe von ca. EUR + 3,0 Mio. ·Gute Liquiditätsausstattung von rd. EUR + 1,1 Mio.
·Erfolgreiche Umsetzung weiterer Maßnahmen zur Restrukturierung der Finanzverbindlichkeiten sowie des Kapitals

Die november Gruppe - im wesentlichen bestehend aus der november AG (Holding) sowie den operativen Geschäftseinheiten PROGEN Biotechnik GmbH und multimetrix GmbH - konnte entsprechend des Halbjahresfinanzberichts zum 30.06.2009 ihr operatives Ergebnis aus fortzuführenden Geschäftsbereichen - trotz der Konjunktur- und Wirtschaftskrise - auf rd. EUR 3,1 Mio. steigern (1. Hj. 2008:
rd. EUR -0,2 Mio.). Das erste Halbjahr 2009 schloss mit einem wesentlich verbesserten Konzernergebnis von rd. EUR + 3,0 Mio. ab (1. Hj. 2008 rd. EUR + 0,4 Mio.). Das Halbjahresergebnis zum 30.06.2009 enthält Sondererträge von rd. EUR 2,2 Mio. aus einem Darlehensverzicht sowie von rd. EUR 1,2 Mio. Entschädigungsleistungen der AXIS-Shield GmbH.
Die Konzernumsatzerlöse mit EUR 3,6 Mio. liegen aufgrund der Übertragung von Rechten und Produkten der Tochtergesellschaft PROGEN Biotechnik GmbH auf die AXIS-Shield GmbH unterhalb des Vorjahresniveaus von EUR + 4,2 Mio. Auch das Konzernfinanzergebnis für das erste Halbjahr 2009 konnte aufgrund von Zinsverzichten der wesentlichen Gläubiger CAMKAN Invest S.a.r.l. und alpha capital management GmbH auf TEUR -62 (1. Hj. 2008: TEUR - 218) wesentlich verbessert werden.
Zum 30.06.2009 verfügte die november-Gruppe über eine gute Liquiditätsausstattung von ca. EUR 1,1 Mio. EUR (inkl. Kaufpreiszahlung aus Veräußerung Anteile identif GmbH von TEUR 665). Die o.a. Entschädigungsleistung von AXIS-Shield von rd. EUR 1,2 Mio. wird zu einer weiteren Verbesserung der Finanz- und Liquiditätslage führen.
Entsprechend der bereits erfolgten Unternehmensmeldungen konnten weitere wesentliche Fortschritte bei der Restrukturierung der Finanzverbindlichkeiten erzielt werden. Insbesondere in Zusammenarbeit mit den Hauptaktionären CAMKAN und alpha und die ausgesprochenen Zins- und Darlehensverzichte reduzierten sich die kurzfristigen Schulden von EUR 10,3 Mio. auf EUR 6,3 Mio. Der langfristige Anteil der Schulden konnte von EUR 0,7 Mio. auf EUR 1,5 Mio. gesteigert werden. Aufgrund der vorstehend beschriebenen Effekte verbesserte sich das Konzerneigenkapital zum 30.06.2009 auf EUR -2,7 Mio. (31.12.2008: rd. EUR -5,7 Mio.). Nach dem Stichtag werden weitere Kapitalmaßnahmen erfolgen: Die zum 24.10.2008 beschlossene Kapitalherabsetzung im Verhältnis 3:1 wurde am 23.7.2009 ins Handelsregister eingetragen.
Insgesamt konnte die Restrukturierung bzw. Sanierung der november-Gruppe auch im zweiten Quartal 2009 erfolgreich fortgeführt und die Gruppe auf eine stabile Basis gesetzt werden. Der Vorstand ist nunmehr in der Lage, weitere mittelständische und marktnah tätige Unternehmen in die Gruppe aufzunehmen Derzeit finden erste Verhandlungen hinsichtlich des Erwerbs weiterer Beteiligungen statt. Ein abschließendes Ergebnis hierzu liegt zum Berichtszeitpunkt noch nicht vor.
Der Konzern-Halbjahresfinanzbericht zum 30.06.2009 ist auf der Homepage der november AG unter Berichte
(http://www.november.de/investor-relations/berichte.html) veröffentlicht.
Wenn Sie sich zeitnah über die Entwicklungen und Aktivitäten der november AG informieren möchten, abonnieren Sie bitte den Newsletter.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: november AG c/o Progen Biotechnik GmbH, Maaßstr. 30 D-69123 Heidelberg Telefon: +49 -(0)6221 8278-0 FAX: +49 -(0)6221 8278-24 Email: info@november.de WWW: http://www.november.de Branche: Biotechnologie ISIN: DE000A0S9N72 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Dirk Zurek
Vorstand
Tel.: +49 (0) 6221 8278-0
E-Mail: ir@november.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0007