SPÖ Mariahilf und JG Wien feiern den "Sommer in der City"

Buntes Programm und gute Laune beim Parkfest im Fritz-Imhoff-Park

Wien (OTS) - Der Fritz-Imhoff-Park in Mariahilf konnte Dank der Federführung der SPÖ-Mariahilf und unter Einbeziehung der Wünsche der Bevölkerung umgestaltet und vergrößert werden. Die neue Parkfläche bietet seit Juni 2009 auf 4.300 Quadratmetern reichlich Platz für Erholung aber auch für Spiel und Spaß für unsere jüngsten BezirksbewohnerInnen. Grund genug für die SPÖ-Mariahilf, um gemeinsam mit der Jungen Generation in der SPÖ Wien ein großes, buntes und lustiges Parkfest zu veranstalten. So wurde am Donnerstag, dem 13. August 2009 ein abwechslungsreiches Festprogramm für Groß und Klein geboten.****

"Gerade der direkte Kontakt zu den BezirksbewohnerInnen ist für mich von besonderer Bedeutung, da man so aus erster Hand erfährt, welche Probleme, Wünsche und Anregungen die Menschen in unserem Bezirk haben. Das heutige Parkfest bietet hierfür einen sehr gemütlichen Rahmen und ich hoffe, dass vor allem unsere jüngsten BezirksbewohnerInnen viel Spaß mit diesem Fest haben", so die SP-Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann in ihrer Eröffnungsrede.

Dank des Engagements der Jungen Generation in der SPÖ Wien und der SPÖ-Mariahilf, konnten sich die FestbesucherInnen in Geschicklichkeitsspielen versuchen, sich Schmetterlinge beim Kinderschminken ins Gesicht malen lassen oder ihr Glück bei der Gratistombola auf die Probe stellen. Sportbegeisterte frischten ihre Volleyballkenntnisse im Zuge eines kleinen Turniers auf oder spielten gemeinsam mit den aufblasbaren Wasserbällen der Jungen Generation in der SPÖ Wien.

Aufgrund des anhaltenden Regens fiel der von der Jungen Generation in der SPÖ Wien geplante Graffitiworkshop sprichwörtlich ins Wasser. "Das nasse Wetter verhindert leider, dass uns die GraffitikünstlerInnen ihr Können präsentieren. Wir werden aber den Graffitiworkshop am Tag des Kindes, also am Sonntag, der 13. September 2009 nachholen, denn die Graffitikunst ist die herausragendste Ausdrucksform der Jugend, um ihre Kreativität außerhalb der bestehenden und etablierten Kunsthäuser einer breiten Masse präsentieren zu können. Welcher andere, als der öffentliche und frei zugängliche Ort eignet sich dazu wohl besser?", versprach die SP-Bezirksjugendbeauftragte Jenny Sommer den jungen ParkbesucherInnen. (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001