Sonderschau "gemeinsam engagiert" auf der Herbstmesse

Eindrucksvolle Dokumentation der Vielfalt und Lebendigkeit ehrenamtlichen Engagements in Vorarlberg

Dornbirn (VLK) - Ob in einem Verein oder einer Organisation, in spontanen Initiativen oder "wie selbstverständlich" für seine Mitmenschen in Form von Nachbarschaftshilfe: Das Engagement der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ist wertvoll und vielfältig. Die Sonderschau "gemeinsam engagiert" auf der Herbstmesse Dornbirn (9. bis 13. September 2009) ist dem Engagement dieser großen Zahl an Freiwillig-Tätigen gewidmet.

Gut 46 Prozent der Vorarlberger Bevölkerung sind mehr als vier Stunden in der Woche ehrenamtlich tätig - im Sozialdienst, durch Nachbarschaftshilfe, in Sport und Kultur, bei Rettung und Feuerwehr, im Umwelt-, Natur- und Tierschutz, aber auch in Religion und Politik. "Freiwilliges Engagement hilft allen und ist ein unschätzbarer Dienst an unserer Gesellschaft," betont Landeshauptmann Herbert Sausgruber, "Dieses Engagement wird vom Land Vorarlberg auch tatkräftig unterstützt - beispielsweise durch die Einführung der Vorarlberger Ehrenamts- und Freiwilligenversicherung oder Aus- und Weiterbildungsangebote im Rahmen der Vorarlberg Akademie."

Sonderschau

Mit der vom Büro für Zukunftsfragen organisierten Sonderschau soll die Vielfalt und Lebendigkeit ehrenamtlichen Engagements in Vorarlberg aufgezeigt werden. In spektakulären Shows und beeindruckenden Darbietungen auf der Aktionsbühne und im Informationsbereich wird täglich das vielseitige Engagement der Vorarlberger und Vorarlbergerinnen sichtbar. Blaulicht-Organisationen, sowie Institutionen und Vereine aus den Bereichen Sport, Kultur, Soziales und Natur informieren vor Ort über ihre Tätigkeiten. Rettungsshows, sprechende Telefonzellen und Tauch-und Rettungsübungen im Indoor-Pool sind nur ein kleiner Auszug der gebotenen Vielfalt. Musicals- und Theateraufführungen auf der Aktionsbühne, der Kletterturm für Sportlich-Ambitionierte und ein buntes Straßen-Spiele-Fest ergänzen das abwechslungsreiche Angebot.

Ein riesiges Engagement-Foto-Puzzle auf den Seitenwänden der Halle veranschaulicht den wertvollen freiwilligen Einsatz der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger. Im Café Engagement werden laufend neue Gesichter in dieses soziale Netzwerk an Engagierten aufgenommen. Hier informieren auch unterschiedliche Institutionen die Besucher, wie Jede und Jeder sich in Zukunft aktiv einbringen kann. Beim "Tua-Eppas-Gewinnspiel" des Büros für Zukunftsfragen, welches die Sonderschau koordiniert, werden täglich Talente-Gutscheine zur Unterstützung einer lebendigen regionalen Wirtschaft verlost.

Weitere Informationen unter www.vorarlberg.at/zukunft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002