Einladung zur Pressekonferenz: Neun Jahre sind nicht genug

Diakonie fordert Recht auf Bildung für alle bis zum 18. Lebensjahr

Wien (OTS) - Etliche Jugendliche werden auch dieses Jahr zu Schulbeginn vor verschlossenen Türen stehen: SchülerInnen mit "Sonderpädagogischem Förderbedarf".

Ihnen ist das Recht auf Bildung und Förderung über die allgemeine Schulpflicht hinaus verwehrt. So bleiben Kinder und Jugendliche, die eigentlich mehr Zeit benötigen, um ein bestimmtes Lernziel zu erreichen, von der österreichischen Bildungslandschaft ausgeschlossen.

Die Diakonie zeigt auf, wie ungleich die Chancen auf Bildung in Österreich verteilt sind und was seitens der Bundesregierung unternommen werden müsste, um die ratifizierte UN-Konvention "Rechte von Menschen mit Behinderungen" nicht zu verletzen.

Wir laden Sie herzlich ein!

Zur Pressekonferenz:
Neun Jahre sind nicht genug
Diakonie fordert Recht auf Bildung für alle bis zum 18. Lebensjahr

am Donnerstag, 03. September 2009 um 10.00 Uhr
Diakonie Österreich/Albert Schweitzer Haus
1090 Wien, Schwarzspanierstraße 13, 4. Stock

Als GesprächspartnerInnen stehen Ihnen zur Verfügung:

Mag.a Eva Kothbauer-Habersatter Geschäftsführerin Diakonieverein Salzburg
Mag. Michael Chalupka Direktor Diakonie Österreich

Ich freue mich auf Ihr Kommen,

Rückfragen & Kontakt:

U.a.w.g.
Petra Jens
Diakonie Österreich/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01 / 409 80 01-15
Mobil: 0664 82 73 491
E-mail: petra.jens@diakonie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DIK0001