Grüne Ottakring für Schul-Zubau am Schuhmeierplatz:

Grabler: SPÖ verweigert Bürgerbeteiligung

Wien (OTS) - Die Grünen Ottakring haben bereits vor Monaten ihre Ablehnung des neuen Flächenwidmungsplanes im Bereich Possingergasse / Koppstraße bekannt gegeben - und dies im Bauausschuss auch detailliert begründet. Klubobmann Martin Grabler zeigt sich verwundert, dass der Vorsitzende des Bauausschusses in einer anderen Funktion, nämlich als SP-Klubvorsitzender, nunmehr die Begründung der Grünen bewusst verschweigt.

"Wir haben uns niemals gegen den Schul-Zubau ausgesprochen" hält Grabler fest, "sondern die ungewöhnlich hohe städtebauliche Dichte, die der neue Flächenwidmungsplan zulässt, kritisiert. Eine Bauklasse III ohne jegliche Beschränkung bedeutet, dass die Innenbereiche dieses Baublockes im Bereich Possingergasse / Koppstraße vollflächig mit bis zu sieben Geschossen bebaut werden dürfen. Das kann niemand wollen", so Grabler weiter, "denn das würde ja auch bedeuten, dass der bestehende Schulbau vom Hof überhaupt kein natürliches Licht mehr bekäme".

Die Grünen Ottakring kritisieren darüber hinaus den mangelnden Willen der SPÖ, die BewohnerInnen der unmittelbaren Umgebung in die Planung mit einzubeziehen. Dies gilt nicht nur für den aktuellen Flächenwidmungsplan sondern auch die Umgestaltung des Parks vor der Schule, der aus Grablers Sicht ebenfalls unbefriedigend war. "Es hat zu diesem Flächenwidmungsplan keine einzige Stellungnahme aus der Bevölkerung gegeben", so der Klubobmann weiter, "eine Tatsache, die einer Partei, die mit absoluter Mehrheit regiert, zu denken geben sollte."

"Aber möglicherweise hat in Ottakring schon der Wahlkampf begonnen -anders lässt es sich nicht erklären, dass die SPÖ mit so plumpen Falschmeldungen an die Öffentlichkeit geht", so Grabler abschließend, der betont, dass sich die Grünen Ottakring "selbstverständlich über jeden Schul-Zubau im Bezirk freuen".

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81766, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004