SP-Wolfsberger: Grüne verweigern Zustimmung zu Schul-Zubau

AHS Schuhmeierplatz braucht Zubau-Grüne lehnen nötige Flächenwidmung ab

Wien (SPW-K) - Im Hof der AHS Schuhmeierplatz soll ein Zubau errichtet werden. Das ist ein alter Wunsch der Schuldirektion, der LehrerInnen, der SchülerInnen, des Elternvereins und des Bezirks. Die Investitionen dafür sind vom Bund genehmigt worden. In der Sitzung des Bauausschusses im Bezirk ist heute die nötige Flächenumwidmung behandelt worden. "Die Grünen haben ihr Zustimmung verweigert", zeigt sich der Ottakringer SP-Klubobmann Alexander Wolfsberger fassungslos, "Wir sind stets bemüht, den Kindern die bestmögliche Infrastruktur für ihre Ausbildung zu bieten. Dass die Grünen dazu nicht bereit sind, ist mir absolut unverständlich."
Der Zubau für die AHS Schuhmeierplatz ist dringend nötig. Durch die Senkung der Anzahl von SchülerInnen pro Klasse sind mehr Räume notwendig, um den Schulbetrieb optimal gestalten zu können.

Die Mehrheit für die nötige Flächenwidmung ist trotz des kontraproduktiven Verhaltens der Grünen zustande gekommen. "Ein Glück für die Schülerinnen und Schüler, die aus ganz Wien in die AHS Schuhmeierplatz kommen", sagt Wolfsberger, "und eine positive Entwicklung für den Bezirk. Der Zubau wird den Kindern mehr Freiraum bieten und die Bedingungen für ihre Ausbildung verbessern." Bis auf das Verhalten der Grünen hat es mit dem Zubau keinerlei Probleme gegeben. "Auch die Anrainer sehen den Ausbau der Schule positiv. Nur die Grünen legen sich quer - offensichtlich einfach nur aus Prinzip. Denn sie haben keinen einzigen Alternativvorschlag präsentiert, um die Raumnot der Schule in den Griff zu kriegen. Dass die Grünen ihre Neinsager-Politik sogar zu Lasten der Ausbildung der Kinder auf die Spitze treiben, ist äußerst bedauerlich", sagt Wolfsberger. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. (FH) Evelyn Bäck

Tel.: (01) 4000-81 922
Fax: (01) 533 47 27-8192
Mobil: 0676 8118 81 922
evelyn.baeck@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001