Klimaschutzpreis: "Turbo für den Unternehmensumsatz"

Noch bis 31. August 2009 unter www.klimaschutzpreis.at einreichen

Wien (OTS) - Klimaschutz ist ein nachhaltiger Wirtschaftsfaktor,
das zeigen die Siegerprojekte des Österreichischen Klimaschutzpreises 2008. "Uns hat der Klimaschutzpreis viel gebracht: Die Auftragsbücher sind voll, von einer Wirtschaftskrise merke ich gar nichts", erzählt etwa der Vorjahresgewinner in der Kategorie "Gewerbe & Industrie", Tischler Gerold Gusenbauer. Er ist heuer in der Jury des Österreichischen Klimaschutzpreises vertreten und wird mithelfen, aus den zahlreichen Einsendungen die besten zu wählen. Noch bis zum 31. August können gute Ideen und Projekte unter www.klimaschutzpreis.at eingereicht werden.

"Seit dem Gewinn des Österreichischen Klimaschutzpreises 2008 bemerken wir ein steigendes Interesse bei Kunden für energieeffiziente Bauweise. Wer weniger Energie verbraucht, hat geringere Kosten - ein Leben lang", so Jeannot Fink, Geschäftsführer des Vorjahressiegers in der Kategorie "Dienstleistung", Atrium Warger und Fink GmbH. Er ruft andere Unternehmen auf, vorbildliche Klimaschutz-Projekte beim Österreichischen Klimaschutzpreis 2009 einzureichen. Denn, so Fink, "Klimaschutz ist die Grundlage für langfristigen Unternehmenserfolg. Der Österreichische Klimaschutzpreis zeichnet die besten Projekte aus - eine Anerkennung, die für Atrium sehr förderlich war."

Positives Feedback auf den Österreichischen Klimaschutzpreis gab es auch von der Fronius International GmbH, Gewinner in der Kategorie "Ideen und Innovation", die in der Teilnahme nachhaltige Vorteile für das Unternehmen sieht: Forschungscharakter und Umweltbewusstsein von Fronius treten durch die Beteiligung am Klimaschutzpreis in den Vordergrund. Eine breite öffentliche Berichterstattung führte nicht nur zu einem gesteigerten Bekanntheitsgrad, sondern hat auch die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stolzer auf das eigene Unternehmen gemacht. Diese kommunizieren das in ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis, was wiederum zu einer hohen Reputation beiträgt.

Klimaschutz sichert Arbeitsplätze

Schon jetzt sichert der Klimaschutz in Österreich rund 260.000 Arbeitsplätze. "Der Klimaschutzpreis war wie ein Turbo für meinen Unternehmensumsatz", erklärt Tischlermeister Gusenbauer. Um diesen Wirtschaftsmotor und die besten Ideen für den Klimaschutz weiter voranzutreiben, vergeben das Lebensministerium und der ORF im Jahr 2009 zum zweiten Mal den Österreichischen Klimaschutzpreis. Einreichungen sind bis 31. August unter www.klimaschutzpreis.at möglich, das ORF-Servicemagazin "Konkret" (Mo. bis Fr., 18.30 Uhr, ORF 2) präsentiert im Oktober die besten Projekte und Ideen und lädt das Publikum zur Abstimmung ein.

Vier Kategorien

Einzelunternehmen und Betriebe mit bis zu 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Projekte bereits umsetzen, können in der Kategorie "Handwerk & Gewerbe" einreichen. Die Kategorie "Industrie & Großbetriebe" richtet sich an Unternehmen, deren Projekte in die Gesamtstrategie des Unternehmens eingebettet sind. Einrichtungen, Schulen oder Vereine können ihre Projekte in der Kategorie "Alltag & Leben" einreichen. Zukunftsträchtige Konzepte von Privatpersonen, Forscherinnen und Forscher sowie Expertinnen und Experten können in der Kategorie "Ideen & Innovation" vorgelegt werden.

Blumen für den Sieger

Die feierliche Verleihung der Österreichischen Klimaschutzpreise findet am 10. November 2009 in der Wiener Aula der Wissenschaften statt. Umweltminister Niki Berlakovich und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz überreichen die begehrten Bronzestatuetten in Blumenform von Thomas Stimm und die Urkunden. Die Siegerprojekte dürfen zudem das Logo "Österreichischer Klimaschutzpreis 2009" führen.

Die Termine im Überblick:

Ende der Einreichfrist: 31. August 2009
Publikumsabstimmung: Oktober 2009
Preisverleihung: 10. November 2009

Weitere Informationen: http://klimaschutzpreis.ORF.at und www.klimaschutzpreis.at

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001