Erich Haider: Geheimstudie bestätigt Regioliner-Konzept und City-S-Bahn

SP beantragt Regierungssondersitzung, weil zuständigem Regierungsmitglied die Unterlagen vorenthalten werden

Linz (OTS) - In Oberösterreich wurden nun erneut Ergebnisse der Vergleichsstudie zum Öffentlichen Verkehr im Linzer Zentralraum in Medien lanciert.
"Ich freue mich sehr, dass aus der Geheimstudie offenbar nun hervor geht, dass das Regioliner-Konzept die Linzer Straßenbahn über die Stadtgrenze hinaus ins Mühlviertel zu verlängern für gut befunden wird. Ich habe bereits 2008 als zuständiger Referent für den Öffentlichen Verkehr in Oberösterreich den Auftrag erteilt, auch eine Verlängerung der Linzer Straßenbahn in den Raum Pregarten/ Gallneukirchen zu projektieren. Damit steht fest, dass derartige Projekte, Verlängerung der Strassenbahn in die Regionen des Mühlviertels, Zukunft haben. Bedauerlich ist nur, dass mir als zuständigem Referenten die Ergebnisse der Vergleichsstudie vorenhalten wurden. Die SP beantragt daher am Montag eine Sondersitzung der OÖ Landesregierung, in der die Vorlage der Studie verlangt werden wird", stellte Landeshauptmannstellvertreter Erich Haider zu den bisher bekannt gewordenen Ergebnissen fest.

Folgende Punkte des Zukunftskonzepts von Erich Haider für den Öffentlichen Verkehr in und um Linz wurden offensichtlich bestätigt:

a) Verlängerungen der Straßenbahnen über die Stadtgrenze hinaus, wie das schon bei der Linie auf das Harter Plateau der Fall ist

b) Linz braucht eine 2. Straßenbahnachse durch die Stadt

c) Die City-S-Bahn war als Projekt wesentlich besser als von der ÖVP dargestellt

"Ich will jetzt rasch zu Lösungen kommen und die jahrelange Blockadehaltung von Dr. Pühringer und Franz Hiesl durchbrechen. Ich trete dafür ein, dass nun sofort jene Projekte umgesetzt werden, die den größten Zuwachs an Fahrgästen im Öffentlichen Verkehr bringen. Und die das beste Kostennutzenverhältnis aufweisen. Ich lade alle Parteien ein, rasch zu einer gemeinsamen Vorgangsweise zu kommen", fordert Erich Haider.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001