BZÖ-Grosz zu Krems: Erschütternde Verpolitisierung hilft Niemandem!

Wien (OTS) - "Hier wird auf Kosten der österreichischen Exekutive, der zwei in Krems amtshandelnten Beamten, dem tragisch zu Tode gekommenen Jugendlichen und seiner trauernden Familie politisch grässliches Kleingeld gewechselt. Je nach ideologischer Einstellung weiden sich die Parteien entweder am Leid des getöteten Jugendlichen oder am Leid der dienstversehenden Polizisten. Niemanden ist mit den unterschiedlichen Stellungnahmen und Forderungen geholfen", kritisiert BZÖ-Menschenrechtssprecher Abg. Gerald Grosz die unterschiedlichen Stellungnahmen von ÖVP, SPÖ, Grünen und FPÖ.

Trauriges Faktum sei, dass die Lösung eines Kriminalfalles - und ein Einbruch widerspreche der österreichischen Gesetzeslage nun mal -aufgrund eines offensichtlichen und nachträglich nicht korrigierbaren Fehlverhaltens in einer Tragödie geendet hat. "Es müssen die amtshandelnden Polizisten mit ihrem offenkundigen Fehlverhalten leben und die Konsequenzen ziehen und es muss die Familie mit der kriminellen Tat ihrer Angehörigen und des sicherlich nicht gewollten Ausgangs dieser Amtshandlung leben. Beiderlei in der Schwere und Tragweite unterschiedliche Verhalten sind nicht mehr korrigierbar und führen zu Konsequenzen", fordert der BZÖ-Menschenrechtssprecher endlich rasche und transparente Ermittlungen seitens der Sicherheitsbehörden.

Schwere Kritik übte Grosz an ÖVP-Innenministerin Maria Fekter. "Diese intransparenten Informationen und diese defensive Verschleierung der wahren Umstände ist der eigentliche Skandal und lässt die Bevölkerung zu Recht stutzig werden. Statt rasch und transparent zu agieren hat das Innenministerium die vergangenen drei Tage nur mehr Fragen und schädliche Spekulationen aufgeworfen. Damit schadet Fekter sowohl der Polizei, den betroffenen Polizisten aber lässt auch ungewollte Spekulationen aufkommen", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001