Landtagswahl: Neun Wahlvorschläge wurden eingereicht

Ende der Einreichfrist für Landeswahlvorschläge

Bregenz (VLK) - Rund 260.600 Vorarlbergerinnen und Vorarlberger
sind aufgerufen, am Sonntag, 20. September 2009 an den Wahlen zum Vorarlberger Landtag teilzunehmen. Neun wahlwerbende Parteien haben einen Wahlvorschlag eingereicht, teilt die Landeswahlbehörde mit. Die Frist für die Einreichung der Wahlvorschläge endete heute, Freitag, 7. August 2009 um 17 Uhr.

Folgende wahlwerbenden Parteien haben für die Landtagswahl einen Wahlvorschlag eingebracht:
- ÖVP Vorarlberg - Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber (ÖVP)
- SPÖ Vorarlberg - Landtagsabgeordneter Michael Ritsch (SPÖ)
- Vorarlberger Freiheitliche - FPÖ (FPÖ)
- Die Grünen - Grüne Alternative Vorarlberg (GRÜNE)
- Kiebitz
- BZÖ Vorarlberg (BZÖ)
- Die Gsiberger (GSI)
- wir-gemeinsam.at (WIR)
- Südsee - Partei für Jugend & Bürgerinitiativen

Die Prüfung der Wahlvorschläge sowie deren Abschluss er-folgen in den Sitzungen der Landeswahlbehörde am Dienstag, 11. August und Mittwoch 19. August 2009.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0012