26 Österreicher nehmen an Berufs-Weltmeisterschaft in Kanada teil

48 Wettbewerbsdisziplinen für junge Facharbeiter

Wien (OTS/PWK596) - Die 40. Berufsweltmeisterschaften finden
heuer vom 1. bis 6. September im kanadischen Calgary statt. Jugendliche aus aller Welt im Alter bis 22 Jahre haben bei WorldSkills die Gelegenheit, ihr fachliches Können in 48 Wettbewerbsdisziplinen auf dem internationalen Parkett unter Beweis zu stellen. Österreich wird in 24 Berufen mit insgesamt 26 Teilnehmern - vom Netzwerktechniker über Formenbauer bis hin zum Koch, Florist oder Anlagenelektriker - in Kanada dabei sein.

WorldSkills ist ein internationaler Berufswettbewerb, bei dem junge Facharbeiter aus 50 Nationen ihr Können unter Beweis stellen. Österreich nimmt seit 1961 daran teil und konnte mit bisher 393 Teilnehmern 162 Medaillen und 125 Leistungsdiplome erreichen.

Heute, 7. August, wurden die 26 österreichischen Teilnehmer feierlich in der Österreich-Zentrale der Würth Handelsgesm.b.H. in Böheimkirchen, NÖ, feierlich verabschiedet. WKÖ-Vizepräsidentin KommR Renate Römer, Sektionschef Mag. Herbert Preglau, Leiter der Sektion Unternehmen im Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, und WKNÖ-Vizepräsident KommR Kurt Trnka, gaben den österreichischen Teilnehmern die besten Wünsche mit auf den Weg.

Bereits im Vorfeld hofft Vizepräsidentin Römer auf eine sehr erfolgreichen Teilnahme der jungen Fachkräfte: "Auf die österreichischen Teilnehmer kommt eine spannende Aufgabe zu. Die anderen Fachkräfte sind eine starke Konkurrenz, aber die umfangreichen Trainings und Vorbereitungstreffen der letzten Monate waren eine hervorragende Vorbereitung. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass wir die eine oder andere Medaille mit nach Hause bringen werden."

Sektionschef Preglau zeigt sich gleichfalls sehr zuversichtlich:
"Bei den Berufsweltmeisterschaften in Japan vor zwei Jahren konnte Österreich bei den Malern und Anstreichern sowie Anlagenelektrik Goldmedaillen holen".
"Die Berufs-Weltmeisterschaft ist eine tolle Möglichkeit für junge Mensche, andere Qualifikationswege kennenzulernen und über den eigenen Tellerrand hinaus zu blicken. Österreich braucht sich im internationalen Vergleich nicht verstecken", ist Vizepräsident Trnka überzeugt.

Die österreichischen Teilnehmer bei der WorldSkills 2009 kommen aus folgenden Berufsgruppen: Anlagenelektrik, Bautischler, CNC-Dreher, Elektroinstallateur, Florist, Fliesenleger, Formenbau, KFZ - Technik, Koch, Konditor, Landschaftsgärtner (Teamberuf), Maurer, Maler, Maschinenbau CADD, Mechatronik (Teamberuf), Möbeltischler, Netzwerktechnik, Polymechanik/Automation, Restaurantservice, , Sanitärinstallateur, Stahlbauschlosser, Spengler (Dacheindeckung), Steinmetz und Zimmerer.

Der Wettbewerb, der Berufsfelder aus Technik, Industrie und dem Dienstleistungssektor einschließt, wird von rund 900 Teilnehmern bestritten.
Die bisher 25 Beteiligungen der österreichischen Teams bei WorldSkills seit 1961 brachten viele Top-Leistungen hervor - mehrmals war Österreich die beste Nation bzw. unter den Top 3. Die bisher 393 Teilnehmer konnten insgesamt 162 Medaillen und 125 Leistungsdiplome erreichen. (IP)

Weitere Informationen finden Sie unter www.skillsaustria.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Katrin Eichinger-Kniely, Abteilung für Bildungspolitik, Wiedner Hauptstraße 63 , A-1045 Wien, Telefon: +43 (0)5 90 900 4085 , worldskills@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002