Historische Postkutschen aus Triest zu Gast in Wien

Wien (OTS) - Ungewöhnlicher Besuch auf dem Wiener Rathausplatz am Donnerstag: Fünf historische Postkutschen mit einer Besatzung in originalgetreuen Uniformen überbrachten Grußadressen aus der Region Friaul-Julisch-Venetien. Der Erste Präsident des Wiener Landtags, Prof. Harry Kopietz, begrüßte unter Beisein des Dritten Landtagspräsidenten, Heinz Hufnagl, die Delegation offiziell namens der Stadt Wien auf dem Rathausplatz.

Prof. Kopietz: "Diese Initiative ist ein wertvoller Beitrag für die Völkerverständigung!"

Die Gespanne - insgesamt 12 Pferde - haben sich vor einigen Tagen in Triest auf den Spuren des historischen Postweges nach Wien begeben und haben damit einer Tradition aus dem 15. Jahrhundert folgend diese Verbindung zwischen den beiden Städten wieder aufleben lassen. Der Weg führte die Gruppe auf Initiative des Pferdekreises Friauli Orientali und der Kulturvereinigung Mitteleuropa von Triest, über Laibach, Marburg, Graz und den Semmering nach Wien.

Kopietz betonte die Wichtigkeit derartiger Initiativen, die ein wertvoller Beitrag für die Völkerverständigung - gerade auch im heutigen Europa - sind.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Mediensprecher Landtagspräsident Prof. Harry Kopietz
Telefon: 01 4000-81043
Mobil: 0676 8118 81043
E-Mail: horst.lassnig@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017