Diözese St. Pölten: Neuer Durchgang der "Werbung für Gott"

Vierte Auflage der diözesanen "Aufbruchskampagne" mit 800 Großplakaten in Niederösterreich

St. Pölten, 07.08.2009 (KAP) Mit einer neuen Plakatkampagne will die Diözese St. Pölten die Menschen einladen, Gott im Alltag wieder stärker zu erkennen und auf seine Hilfe zu vertrauen. In Niederösterreich werden dazu jetzt u.a. 800 Großplakate affichiert, deren Text jeweils mit den Worten "Momente, in denen ich Dir ganz nahe bin ..." beginnt. Aufgelöst wird die Situation mit verschiedenen Slogans wie "wenn Du denkst, dass es nicht mehr weitergeht. Ich bin immer da. Gott.", "wenn Du das Lachen Deiner Kinder hörst. Ich bin immer da. Gott." oder "wenn Du eine zweite Chance brauchst. Ich bin immer da. Gott.".

Die Plakatserie stellt die vierte Auflage der seit 2007 laufenden "Aufbruchskampagne" der Diözese St. Pölten dar. Heuer will man auf gute wie schlechte Alltagssituationen aufmerksam machen, die Menschen dazu führen können, auf die Existenz Gottes zu vertrauen und bei ihm Zuflucht zu suchen. Auf allen Werbemitteln ist zudem die kostenlose Rufnummer der Telefonseelsorge, die Kurzwahl 142, angegeben.

Die aktuelle Kampagne "Mitten im Leben" zeige auf, was es bedeutet "in der Not zu Gott zu beten, bei Gott Zuflucht und Halt zu suchen, bei Gott Kraft zu holen", sagte Diözesanbischof Klaus Küng am Freitag bei der Präsentation der Plakate in St. Pölten. Immer wieder stelle sich der Mensch die Frage nach Gott. "Suchen wir also Gott, beten wir", sagte der St. Pöltner Bischof.

"Wir bringen Botschaften aus der Mitte des Lebens und kommunizieren daher auch bewusst mitten im Leben", erklärte der Projektleiter der "Aufbruchskampagne", Fritz Brunthaler. Wie Brunthaler berichtete, belaufen sich die Kosten für die neue Auflage der "Aufbruchskampagne" - die vor allem über Plakate und Inserate läuft - auf rund 400.000 Euro. Wie in den Vorjahren sei die Initiative für die Diözese St. Pölten Dank der Sponsoren ohne Einsatz eigener Mittel realisierbar. Unterstützt wird das Projekt etwa von der "Raiffeisen"-Landesbank Niederösterreich-Wien, von der "Epamedia", der Niederösterreichischen Versicherung, "Gerin"-Druck und der Werbeagentur "Cayenne".

(forts. mgl.)
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001