Sozialbenachteiligte Kinder aus Tel Aviv/Jaffo auf Wien-Urlaub

Wien (OTS) - Seit nunmehr acht Jahren kommen im August Kinder-
und Jugendgruppen aus Tel Aviv/Jaffo für zehn bis zwölf Tage nach Wien, um eine andere Welt kennenzulernen und auf andere Gedanken zu kommen. Jüdische und palästinensische Kinder aus meist tristen und ärmlichen Verhältnissen machen vor allem gemeinsame Erfahrungen und erleben bei Spiel und Sport eine Normalität eines Miteinanders, das ihnen ansonsten im Alltag fremd ist. Auch heuer wieder wurde den Kindern in Kooperation zwischen WienXtra und der MD-Auslandsbeziehungen ein umfangreiches Besuchs- und Unterhaltungsprogramm zusammengestellt, wobei natürlich auch diesmal ein Besuch im Wiener Rathaus eingeplant wurde.****

Die "Väter" dieser Initiative, der ehemalige Tel Aviver Stadtrat und Fußballinternationale, Rifaat Tourk, und Mag. Josef Hollos von WienXtra begründen ihr Engagement in der Wichtigkeit einer gemeinsamen Jugendarbeit, deren Ziel das Kennenlernen der jeweils anderen Kultur als Weg zur gelebten Toleranz ist. Viele Freundschaften, die ihren Anfang in Wien genommen haben nähren die Hoffnung auf eine friedliche Zukunft und sind gleichzeitig für die Betreuer ein wichtiger Ansporn für weitere Aktivitäten.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) ba

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
OAR Silvia Bankl
MD-Auslandsbeziehungen
Telefon: 01 4000-82565
E-Mail: silvia.bankl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016