Ärztekammer: Betreuung von Senioren weiterhin gewährleistet

Abweisung zeigt Schwachstellen im Gesundheitssystem auf - Ärztekammer hat rasch reagiert

Wien (OTS) - "Dass Patienten, im Speziellen Senioren, nicht zu
ihren Ärztinnen und Ärzten vorgelassen werden, kommt nur vereinzelt vor und sollte - wenn überhaupt - durch medizinische Prioritäten begründet sein", bezog heute, Freitag, Ärztekammerpräsident Walter Dorner eindeutig Stellung zur jüngsten Diskussion über Patientenkontakte in Arztordinationen. Die medizinische Betreuung der Wiener Patientinnen und Patienten sei "nach wie vor im gewohnten hervorragenden Ausmaß gewährleistet". Trotzdem, so Dorner, sei man "froh über die aktuelle Diskussion, zeigt sie doch die Schwachstellen im Gesundheitssystem auf, die rasch beseitigt werden müssen." ***

Die Wiener Ärztekammer habe auf die "Handvoll Beschwerden, die bei uns eingegangen sind" rasch reagiert, indem sie die niedergelassene Ärzteschaft in einem Schreiben informierte, dass unethische Vorgangsweisen wie die Abweisung von Patienten den hervorragenden Ruf der ärztlichen Betreuung schädigten und daher zu unterlassen seien.

Früher seien Patienten oft auf Spitalsambulanzen ausgewichen, um lange Wartezeiten in den Ordinationen zu vermeiden. "Aber auch der Spitalsbereich ist bereits dermaßen ausgelastet und mit so hohen Kosten konfrontiert, dass das keine Alternative mehr ist", so der Ärztekammerpräsident.

Urlaubszeiten sowie die massive Unsicherheit unter den Patienten zum Thema "Neue Grippe" würden außerdem zu einem "wahren Ansturm auf manche Ordinationen" führen. Vor diesem Hintergrund könne es durchaus passieren, dass ein Arzt abwägen müsse, einen Patienten, dessen medizinische Behandlung er für "nicht akut" betrachte, auf den nächsten Tag zu verschieben, um alle anderen Patienten behandeln zu können, so Dorner abschließend. (kp)

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien - Pressestelle
Mag. Kristin Posch
Tel.: (++43-1) 51501/1223 od. 0664/8109692
Fax: (++43-1) 51501/1289
posch@aekwien.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001