SP-Nemec: "Fluglärm in Meidling wird weiter entschieden bekämpft!"

Gespräch mit Innenministerin konstruktiv verlaufen

Wien (SPW-K) - Immer noch leiden die AnrainerInnen rund um die Meidlinger Kaserne unter Lärmbelästigung durch den Fluglärm des Hubschrauberstützpunktes. Seit Jahren kämpft die Bezirks-SPÖ gegen diese Malträtierung der Anrainer.

Ein Gespräch mit der zuständigen Innenministerin Maria Fekter (ÖVP) am Donnerstag Nachmittag sei konstruktiv verlaufen, sagt die Vorsitzende des Meidlinger Umweltausschusses, Margit Nemec: "Der Innenministerin zufolge finden Gespräche mit dem Flughafen statt, die klären sollen ob und wie weitere Teile des Hubschrauberstützpunktes zum Flughafen Schwechat ausgelagert werden können."
Derzeit finden Wartungsarbeiten und Wartungsflüge schon zum Teil in Schwechat statt. "Das ist immerhin schon eine kleine Entlastung für die Meidlinger Bevölkerung und ein Erfolg für die Bezirksvorstehung", sagt Nemec, "Die Nachtflüge sind aber nach wie vor ein massives Problem."
Laut Statistik des Innenministeriums haben 2008 rund 170 Flüge in der Zeit zwischen 19 Uhr Abend und sieben Uhr Früh stattgefunden. Vor allem die Bürgerinitiative gegen den Fluglärm bezweifelt das aber. Im Bezirk soll jetzt in den kommenden Monaten eine eigene Statistik geführt werden, um Vergleichswerte zu schaffen. Dann wird es wieder Gespräche mit der Innenministerin geben.

"Die Innenministerin hat uns zugesagt, dass nun der finanzielle und technische Aufwand kalkuliert wird, um auch die Hauptwartungsarbeiten nach Schwechat zu verlegen. Wir hoffen, dass hier bald weitere Schritte gesetzt werden, damit die Meidlinger Bevölkerung in Zukunft wieder ruhig schlafen kann", hofft XY "die SPÖ Meidling wird sich jedenfalls nicht geschlagen geben."
(Schluss) eb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. (FH) Evelyn Bäck

Tel.: (01) 4000-81 922
Fax: (01) 533 47 27-8192
Mobil: 0676 8118 81 922
evelyn.baeck@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001