M. Ehrenhauser (Liste Martin): Rumänischer Kunststudent gewinnt Crowdsourcing-Wettbewerb

59 Designvorschläge wurden innerhalb einer Woche eingereicht/ Wettbewerb ist erster Schritt zu mehr direkter Bürgerbeteiligung

Wien (OTS) - Der 24-jährige rumänische Kunst- und Designstudent Stefan Asafti aus Cluj Napoca (Klausenburg), gewinnt den internationalen Crowdsourcing-Wettbewerb zur Gestaltung der neuen Internetseite des unabhängigen EU-Abgeordneten Martin Ehrenhauser. Innerhalb einer Woche wurden insgesamt 59 Vorschläge von 21 Webdesignern aus Österreich, Deutschland, Großbritannien, USA, Finnland, Rumänien und sogar Indien und Malaysien eingereicht.

"Der Wettbewerb ist ein erster Schritt, Bürger in unsere Arbeit als Volksvertreter stärker einzubinden und ihnen die Möglichkeit für mehr Eigenverantwortung zu geben. Die Politik ist schließlich auch ein Wettbewerb um die besten Ideen. Die Kreativität der Jugend kann uns dabei rasch und qualitativ hochwertig unterstützen", erklärt Ehrenhauser.

Crowdsourcing ist eine Methode zur Einbindung der Internet-Community in kreative Prozesse. Dabei werden Aufgaben nicht an professionelle Mitarbeiter oder Unternehmen übertragen, sondern direkt den Nutzern und Bürgern selbst. Bekannte Bespiele für Crowdsourcing-Projekte sind der britische Fußballverein "MyFootballclub.co.uk" oder die Musikplattform "SellABand.com".

Details zum Wettbewerb finden Sie unter:
http://99designs.com/contests/25837

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martin Ehrenhauser, MBA
Tel.: 0043 (0) 650 27 61 241
E-Mail: office@eti.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004