FORMAT: Kampf um Pensionserhöhung

Khol und Blecha fordern zwei Prozent

Wien (OTS) - Die Diskussion um die Pensionsanpassung für das laufende Kalenderjahr kommt langsam ins Rollen. Andreas Khol, Chef des VP-Seniorenbundes wünscht sich eine Anhebung bei den Pensionen um zwei Prozent. Gesetzlich wären zwischen 1,5 und 1,6 Prozent vorgesehen, je nachdem, wie hoch die Inflationsrate im Juli ausfällt. "Diese Anpassung nach dem Index ist zwar im Gesetz so vorgesehen; wir stehen aber in intensiven Verhandlungen: 1,6 Prozent sind zu wenig." Gemeinsam mit Karl Blecha, Chef des SP-Pensionistenverbandes, stehe er in Verhandlungen mit Finanz- und Sozialministerium.

Rückfragen & Kontakt:

Format, Tel.: (01) 217 55/0
Corinna Milborn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0001