Hiroshima-Gedenktag: Grußbotschaft von Alexander Van der Bellen

Weltweites Gedenken an die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki

Wien (OTS) - "Auch 64 Jahre nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki leben wir in einer Welt, in der es noch immer zehntausende Kernwaffen gibt, in der das Regime Nordkoreas Atomtests durchführt und der Iran möglicherweise bald Atombomben bauen wird können", so der außenpolitische Sprecher der Grünen, Alexander Van der Bellen.
Immerhin haben die Präsidenten Obama und Medwedew, deren Länder 95 Prozent aller Atomwaffen besitzen, signalisiert, über Abrüstung wieder einen Dialog führen zu wollen. Vielleicht bedeutet das mittelfristig auch das Aus für die geplante US-Raketenabwehr in Europa.
"Eine atomwaffenfreie Welt ist nicht in Sicht, aber es gibt nach langer Zeit wieder ein Fünkchen Hoffnung. Wir alle, auch unsere Vertreter im UN-Sicherheitsrat, sollten im Rahmen unserer Möglichkeiten dazu beitragen, dass aus diesem Fünkchen mehr wird", so Van der Bellen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003