Regierungsinserate: BZÖ-Petzner: SPÖ und ÖVP schmeißen Steuergeld zu Fenster hinaus

BZÖ wird mittels parlamentarischer Anfragen für Aufklärung sorgen

Wien (OTS) - "Als wäre das Geld abgeschafft betreibt die rot-schwarze Bundesregierung in mehreren Tageszeitungen seitenlange Lobhudelei und lässt sich durch Steuergeld finanzierte Inserate selbst abfeiern, obwohl die Sommerkampagne offiziell abgesagt wurde. Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise wird das Steuergeld der Österreicherinnen und Österreicher von SPÖ und ÖVP auf Teufel komm raus ohne Genierer rausgeblasen", zeigte sich heute BZÖ-Generalsekretär NAbg. Stefan Petzner über die Verschwendungssucht empört.

Auf der einen Seite kündige ÖVP-Klubobmann Kopf mit einer noch nie dagewesenen Arroganz in einem Interview an, dass den Österreicherinnen und Österreichern in der nächsten Zeit "einiges zugemutet" werden müsse und sie auf einen Drei-Sterne-Standard abspecken müssten, auf der anderen Seite schmeiße die rot-schwarze Regierung mit Eigeninseraten das Geld der Bevölkerung zum Fenstern hinaus. "Und das, obwohl die gesamte rot-schwarze Regierungsmannschaft von Faymann und Pröll abwärts bisher überhaupt nichts zustande gebracht hat. Ganz im Gegenteil, unter ÖVP-Verantwortung wurden hunderte Millionen Euro der Steuerzahler durch Spekulationen wie im Casino verzockt."

Das BZÖ werde mittels parlamentarischer Anfragen aufdecken, was die Sommerinseratenkampagne von SPÖ und ÖVP dem Steuerzahler koste. Vermutlich handle es sich hier um mehrere Millionen Euro Steuergeld, so der BZÖ-Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003