Ö1-"Pasticcio" würdigt Schönbergs "Drei Klavierstücke op. 11"

Wien (OTS) - Vor 100 Jahren, im August 1909 vollendete Arnold Schönberg seine "Drei Klavierstücke op.11". Heute werden sie als "Schlüsselwerke" der musikalischen Moderne betrachtet. Doch wie werden diese Stücke heute wahrgenommen, wie werden sie gehört? Antworten darauf gibt Otto Brusatti in drei Ö1-"Pasticcio"-Ausgaben im August.

Aus dem ersten Ansatz - das erste Klavierstück war bereits am 3.August zu hören - entwickelt sich nun ein kleiner Zyklus: Stück Nr.2 ("Mäßig) wird am Freitag, 14.8., vorgestellt (ist es eine "Trauermusik"?), und das Stück Nr.3 ("Bewegt") am Mittwoch, 26.8., (eine "Basis" für Schönbergs Werk in den folgenden 35 Jahren).

"Pasticcio" ist von Montag bis Samstag jeweils um 8.15 Uhr in Ö1 zu hören. Mehr zum Programm von Ö1 ist unter http://oe1.orf.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://oe1.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002