Laa an der Thaya: 147.000 Euro für Tourismus-Ausbau

Bohuslav: Gästestrom soll für die gesamte Region genutzt werden

St. Pölten (NLK) - Eine kräftige Unterstützung aus der Regionalförderung gibt es vom Land Niederösterreich für die touristische Entwicklung in und um Laa an der Thaya. Für die Umfeldentwicklung des Hotels und der Therme Laa als touristische Leitbetriebe der Region sollen 147.000 Euro investiert werden. Die Förderungen inklusive EU-Gelder fließen in die Schaffung eines stimmigen Thermenumfeldes sowie in die Entwicklung der Erlebnisräume Staatz, Falkenstein und Loosdorf. Investiert wird zusätzlich in Wanderrouten, Beschilderungen und Informationsmaterial bzw. in neue Marketingmaßnahmen.

"Therme und Hotel Laa sind äußerst beliebte Urlaubsziele und tragen maßgeblich zur Stärkung des Bekanntheitsgrades der Region bei", betont dazu Landesrätin Dr. Petra Bohuslav. "Eine aktive Umfeldentwicklung soll sich in einem positiven Bewusstsein in der Bevölkerung, einer verlängerten Aufenthaltsdauer zufriedener Gäste, in höherer regionaler Wertschöpfung sowie in gestiegener Dienstleistungsqualität äußern."

Nähere Informationen: ecoplus, Mag. Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9000-19616, e-mail e.blumenthal@ecoplus.at, Margarete Pachernig, e-mail m.pacherning@ecoplus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004