Presseaussendung der Bundessektion Gesundheits- und Pflegeberufe

Salzburg: Null-Lohnrunde - Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller unterbricht ihren Urlaub!

Linz (OTS) - Die massiven Proteste der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und der Kolleginnen und Kollegen betreffend die angedrohte Null-Lohnrunde für 2010 und den Wegfall der Vorrückungen haben die Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller veranlasst, ihren Urlaub zu unterbrechen und Gespräche mit dem Zentralbetriebsrat und der Personalvertretung aufzunehmen.

Es dürfte auch der Salzburger Landeshauptfrau klar geworden sein, dass man so nicht mit den Arbeitnehmern verfahren kann. Auch die zuständige Bundesministerin Heinisch-Hosek will im Herbst mit dem GÖD - Vorsitzenden Neugebauer und seinem Team - die Gehaltsverhandlungen eröffnen.
Die Ministerin spricht sich jedoch schon im Vorhinein gegen eine Null-Lohnrunde aus.

Der Vorsitzende der Bundesvertretung 9 - Gesundheits- u. Pflegeberufe in der GÖD - Johann Hable unterstützt die Salzburger Kolleginnen und Kollegen und macht darauf aufmerksam, dass in Salzburg ein exorbitanter Personalmangel besteht. Es fehlen derzeit 100 Pflegepersonen. Dienstposten können nicht nachbesetzt werden. Bewerber werden durch Negativaussagen wie z. B. Null-Lohnrunde abgeschreckt.

Es ist verantwortungslos die zuständigen Lohnerhöhungen und Vorrückungen nicht wirksam werden zu lassen, denn die Konjunkturbelegung kann nur durch das positive Kaufverhalten der Kolleginnen und Kollegen erfolgen. Das Konjunkturpaket darf nicht in Gefahr gebracht werden.

Vorsitzender Hable fordert dringend Verhandlungen über Struktur-, Organisations- und Personalmaßnahmen für die Salzburger Landeskrankenanstalten.

Mit gewerkschaftlichen Grüßen

Dir. Johann Hable
Vorsitzender der Bundesvertretung 9
Gesundheits- und Sozialberufe
Gewerkschaft Öffentlicher Dienst

Rückfragen & Kontakt:

Johann Hable
Tel.: 0664/24 35 335

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001