Ramharter: Unternehmer müssen immer mehr unbezahlte Leistungen erbringen

Alle anderen Institutionen lassen sich jede Tätigkeit aber sehr wohl honorieren, und das nicht zu knapp

Wien (OTS) - "Unternehmer erhalten z.B. für die Lohnverrechnung
der Mitarbeiter keine Entschädigung", erinnert Karl Ramharter, Fraktionsobmann der Fachliste der gewerblichen Wirtschaft und Vizepräsident der Wiener Wirtschaftskammer, an eine der zahlreichen unbezahlten Leistungen, die die Unternehmer erbringen müssen. "Wenn die Mitarbeitervorsorgekassen (MVK) zuwenig Ertrag erwirtschaften, wird sofort nach einer Erhöhung der Beiträge - die ausschließlich von den Unternehmern bezahlt wird - gerufen".

Dabei gäbe es andere Möglichkeiten, den MVK zu einem besseren Ergebnis zu verhelfen. Man sollte die Inkassogebühr von 0,8% der Krankenkassen abschaffen. Bei einem veranlagten Vermögen von etwa 2,1 Milliarden Euro erhielten die Kassen knapp 17 Millionen dafür, daß sie das von den Unternehmern überwiesene Geld an die diversen MVK aufteilen. Eine ähnliche Situation betrifft die Kammerumlagen (KU1 und KU2). Hier bekommt das Finanzamt 1,5% dafür, daß das Geld an die Wirtschaftskammer weitergeleitet wird. Natürlich erfolgt die Berechnung durch den Steuerberater, der - logischerweise - vom Unternehmen bezahlt wird.

"Bevor man an irgendwelche Erhöhungen denkt, sollte man zuerst versuchen zu sparen und auch gleich die diversen Ungerechtigkeiten abschaffen", führt Ramharter weiter aus. "Die Unternehmen erbringen Leistungen wie Lohnverrechnung, Berechnung der Kammerumlagen etc. nicht nur unbezahlt, sondern haften auch noch Jahre später für deren Richtigkeit. Die MVK verrechnen bis zu 3,5% an Verwaltungsgebühren, die Unternehmen erbringen diese Leistungen unbezahlt", schloß Ramharter.
Schluß (gr)

Rückfragen & Kontakt:

Fachliste der gewerblichen Wirtschaft
Günter RITTINGER - Mobil: 0664 34 00 121
Tel: 01-715 49 80-19, Fax: 01-715 49 80-12
E-Mail: wirtschaft@fachliste.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGW0001