Neues Netz für DB Schenker: Österreichs größter Logistikdienstleister entscheidet sich für A1

Wien (OTS) - DB Schenker wechselt ins Netz von mobilkom austria.
Mit rund 1.850 Mitarbeitern in elf Geschäftsstellen ist DB Schenker der führende Logistikdienstleister in Österreich. Ausschlaggebend für die Entscheidung, auf die mobilen Lösungen von A1 zu setzen, war das umfassende Sprach- und Daten-Leistungspaket, das der Marktführer im österreichischen Mobilfunk für das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn geschnürt hat: von Sprachtelefonie für mehr als 730 Mitarbeiter, über BlackBerry Services und mobile Daten-Lösungen bis hin zu Daten SIMs für 300 mobile Scanner.

DB Schenker zählt zu den Top-50-Unternehmen in Österreich* und bietet mit insgesamt 80 Geschäftsstellen in Österreich und Südosteuropa eine nahezu lückenlose Abdeckung in einem der wichtigsten Wirtschaftsräume der Welt. 2008 haben die Mitarbeiter in dieser Region insgesamt 6,4 Mio. Sendungen mit einem Gewicht von 14,2 Mio. Tonnen abgefertigt. Damit diese Menge an Sendungen effizient und zeitgerecht für die Kunden abgewickelt werden kann, ist eine optimal abgestimmte, mobile Kommunikationslösung notwendig.

Auch für mobilkom austria organisiert DB Schenker Logistikprozesse: So holt man zum Beispiel per Luft- und Seefracht sowie auch mit der Air-/Sea-Kombination DB SCHENKERskybridge für mobilkom austria Sendungen aus Asien vor und lagert diese zum Teil bis zur bedarfsgerechten Distribution im Logistics Service Center Freudenau.

"DB Schenker verfügt über ein hocheffizientes Logistiknetz. Wir freuen uns daher umso mehr, dass sie sich für Österreichs bestes Mobilfunknetz entschieden haben", sagt Dr. Hannes Ametsreiter, Vorstandsvorsitzender mobilkom austria und Telekom Austria. "In Zukunft werden wir verstärkt an gemeinsamen Lösungen arbeiten."

"Kommunikation ist für einen Speditions- und Logistikdienstleister wie DB Schenker geschäftskritisch - der optimale Informationsaustausch mit unseren Kunden sowie intern stellt eine der Säulen unseres Erfolges dar", so Mag. Elmar Wieland, Vorstandsvorsitzender der Schenker & Co AG, Wien.

Die richtigen Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Die Kommunikation findet innerhalb des Unternehmens größtenteils mobil statt. Für die Sprachtelefonie sind daher auch mehr als 730 SIM-Karten bei DB Schenker im Einsatz. Rund 300 Mitarbeiter, die im Bereich Logistik und im Außendienst tätig sind, sind mit Laptops inklusive Datenkarten ausgestattet, die sie unter anderem für den Zugriff auf ihre E-Mails nutzen.

Die Lösungen von A1 kommen auch direkt in den Lagern von DB Schenker zum Einsatz: Um Warenein- und -ausgänge zu scannen, nutzen die Mitarbeiter Handscanner, die ebenfalls mit A1 Daten-SIMs ausgestattet sind, über die die Barcode-Daten an das Warenwirtschaftssystem von DB Schenker übertragen werden.

Österreichs Top-Unternehmen vertrauen auf A1

DB Schenker setzt auf die Sprach- und Datenservices im Netz von mobilkom austria, auf die 92 Prozent aller österreichischen Unternehmen mit einer Größe ab 100 Mitarbeiter vertrauen. Dabei stellt A1 jedem Business-Kunden - unabhängig von der Größe des Unternehmens - einen persönlichen Betreuer zur Seite, der als direkter Ansprechpartner fungiert.

* laut Ranking im Wirtschaftsmagazin "Goldener Trend"; Juni 2009

Bilder von Mag. Wieland und Dr. Ametsreiter sowie von den mobilen Lösungen, die DB Schenker verwendet, finden Sie in druckfähiger Qualität im Medienarchiv unter
http://www.mobilkomaustria.com/medienarchiv.

mobilkom austria - Service, Qualität und Innovation für 4,6 Millionen Kunden

mobilkom austria ist mit knapp 4,6 Mio. Kunden und einem Marktanteil von 42,4 % Österreichs führender Mobilfunkanbieter. Das 1996 gegründete Unternehmen bietet unter den Produktmarken A1, bob und Red Bull MOBILE umfassende mobile Lösungen, von Sprachtelefonie und Datendiensten bis hin zu mobilen Business- und Payment-Lösungen. mobilkom austria ist Teil der Telekom Austria Group und beschäftigt in Österreich mehr als 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Im Geschäftsjahr 2008 erwirtschaftete mobilkom austria einen Umsatz von EUR 1.668,0 Mio., ein bereinigtes EBITDA von EUR 600,7 Mio. und ein Betriebsergebnis von EUR 352,3 Mio.

DB Schenker in Wien - Regionales Head Office Südosteuropa

Die Schenker & Co AG in Wien fungiert als Regional Head Office für Südosteuropa; die Landesorganisationen in Ungarn, Tschechien, der Slowakei, in Slowenien, Rumänien, Moldawien, Bulgarien, Serbien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Kroatien sowie Griechenland und in der Türkei berichten nach Wien.
In Rumänien hat sich die Schenker & Co AG kürzlich mit der Übernahme der größten rumänischen Spedition Romtrans deutlich verstärkt. In der gesamten Region sind rund 5.400 Mitarbeiter beschäftigt.

Weltweit beschäftigt DB Schenker rund 91.000 Mitarbeiter an 2.000 Standorten in 130 Ländern der Erde.

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Schmid, Leiter Marketing Schenker & Co AG
Tel: +43 664 88 600 123; E-Mail: wolfgang.schmid@schenker.atMag. Werner Reiter, Pressesprecher mobilkom austria
Tel: +43 664 331 2720, E-Mail: w.reiter@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO0001