SPÖ Seiser: Fragen der SPÖ zu Rechnungsabschlüssen noch immer ohne Antworten

Finanzlandesrat ist gefordert Klarheit in sein chaotisches Zahlenwerk zu bringen

Klagenfurt (OTS) - Die völlige Ahnungslosigkeit und Säumigkeit des BZÖ spreche Bände über dessen Verständnis von verantwortungsvoller politischer Arbeit, denn die Beantwortung der Fragen zu den Rechnungsabschlüssen werde von Dobernig nach wie vor hartnäckig verweigert, bemängelt SPÖ Klubobmann LAbg. Herwig Seiser. Dass der Finanzreferent nun unbedarfte Abgeordnete Unwahrheiten in der Öffentlichkeit verbreiten lässt zeige deutlich, dass bei den Rechnungsabschlüssen einiges im Argen liegt, wenn schon zu derart unlauteren Mitteln gegriffen wird, um sich vor der Beantwortung der Fragen zu drücken. Da es von Dobernig bisher nicht für nötig empfunden wurde, sich dieser Aufgabe zu widmen erneuert Seiser zum wiederholten Mal seine Forderung, endlich Klarheit in das orange-chaotische Zahlenwerk zu bringen.

"Aus welchen Einzelposten setzt sich der Organisationsaufwand von 20.021 Euro in der Kulturservicestelle zusammen? Welche konkreten Ausgaben für Veranstaltungen der Kulturabteilungen verursachten den Posten von 476.835,32 Euro? Aus welchen Einzelposten setzt sich der Betrag von 761.300 Euro für ständige Festspiele zusammen?", erinnert Seiser an nur drei von zahlreichen bis heute noch immer unbeantworteten Punkten. Anstatt sich damit abzumühen die Tatsachen durch Unwahrheiten zu verschleiern, solle Dobernig seine Energien lieber darauf verwenden seinen Pflichten als Finanzlandesrat nachzukommen und die längst überfällige Beantwortung der Fragen zu den Rechnungsabschlüssen vorlegen, so Seiser abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle SPÖ Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)463-5 77 88

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001