Berlakovich: 18 Mio. Euro für Solaroffensive tragen zum Klimaschutz und zur Konjunkturbelebung bei

Klima- und Energiefonds startet Förderprogramm für Photovoltaikanlagen

Wien (OTS) - Für den Ausbau der Solarenergie-Nutzung gibt es aus dem Klima- und Energiefonds 18 Millionen Euro an Förderungen für die Errichtung privater Photovoltaikanlagen bis fünf Kilowatt. "Es ist mir wichtig, unsere Menschen beim Einsatz erneuerbarer Energie und ihren Bestrebungen zum Klimaschutz zu unterstützen. Sonnenenergie ist ein wichtiger Eckpfeiler auf unserem Weg zu einer höheren Energieunabhängigkeit und für die dauerhafte Leistbarkeit von Energie für unsere Haushalte. Für die Umwelt ist Solarstrom die richtige Antwort auf die hohen Emissionen aus dem Sektor Raumwärme und einen wesentlichen Beitrag zur Verringerung der CO2-Emissionen in Österreich", betonte Umweltminister Niki Berlakovich anlässlich des Starts der Photovoltaik- Förderaktion des Klima- und Energiefonds. Dies teilt das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft mit.

Das Formular für das Ansuchen ist ab morgen, 4. August 2009 ab 10.00 Uhr online. Voraussetzung für eine erfolgreiche Einreichung ist ein verbindliches Angebot, die Antragstellung ist ausschließlich online möglich und wird nach dem "first come - first-serve-Prinzip" abgewickelt. Weitere Informationen stehen unter www.klimafonds.gv.at/photovoltaik zur Verfügung.

"Es freut mich, dass mit der Förderaktion Photovoltaik heuer 18 Millionen Euro an Privathaushalte zu vergeben, das ist doppelt so viel wie 2008. Der Ausbau der Photovoltaik ist die große Zukunftstechnologie zur klimafreundlichen Stromproduktion. Diese Förderaktion leistet einen weiteren wichtigen Beitrag zur Erreichung des Zieles '34 Prozent Anteil erneuerbarer Energie’ und trägt -gerade jetzt, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten - zur Schaffung und Sicherung von green jobs bei", betont Umweltminister Niki Berlakovich.

Mit der Vergabe der Fördermittel wird auch der Photovoltaik-Markt angekurbelt und die in Österreich vorhandene Spitzentechnologie im Sinne des Klimaschutzes stärker forciert und breit gestreut zum Einsatz kommen. Im Vorjahr wurden im Rahmen der erfolgreichen Förderaktion 2008 mit der Vergabe von 10,8 Millionen Euro an Fördermitteln insgesamt 820 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 3700 Kilowatt unterstützt. Dies teilt das Lebensministerium abschließend mit.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001