Wiener Bluttage 2009 - über 100 Vampire (Blutspezialisten) diskutierten in Wien

Wien (OTS) - Die Wiener Bluttage (Juni 2009) haben
Teilnehmer(innen) aus allen Bundesländern und verschiedensten Fachrichtungen, die mit Blut und Blutkonserven zu tun haben, zusammengebracht. Die 3 tägige Veranstaltung wurde von Teilnehmer(innen) mit hervorragenden Bewertungen versehen (z.B. Nutzen für berufliche Tätigkeit: 1.6, Aktualität: 1,4 bei 1 als Bestnote).

Die Themenblöcke Hämovigilanz & legistischer Alltag, Blutungsmanagement, EPO-Anämie, Qualität im Blutdepot, sowie die Workshops Qualitätsmanagement in der MAT, Basics der Transfusionsmedizin & Immunhämatologie sprachen praxisrelevant viele Punkte an, die insbesondere im Spitalsalltag wichtig sind.

Die immer umfangreicher werdenden Anforderungen an Leiter(innen) und Mitarbeiter(innen) von Blutdepots sowie Transfusionsverantwortliche bildeten einen Schwerpunkt. Die lebhaften Diskussionen zeigten, dass auch für das kommende Jahr genügend Fragen und Themen vorhanden sein werden, um ein interessantes und abwechslungsreiches Programm für die Wiener Bluttage 2010 (3.- 5. Juni) zu garantieren.

Rückfragen & Kontakt:

health care communication
MMag. Michaela Suske, Mag. Dr. Annelies Fitzgerald
Tel.:01/4091833
mailto: wienerbluttage@healthcc.at
http://www.wienerbluttage.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001