28.000 Euro für benachteiligte Kinder ergolft

6. NÖ Hilfswerk Charity Cup: 100 Golfer spielten für den guten Zweck

St. Pölten (OTS) - Bereits zum sechsten Mal lud das NÖ Hilfswerk gestern, Samstag, zum traditionellen NÖ Hilfswerk Charity Cup und sammelte Spenden für Kinder und Familien in Krisensituationen. An die 100 Golfer folgten der Einladung und spielten für den guten Zweck. Freudiges Ergebnis des Turniers: 28.000 Euro darf das NÖ Hilfswerk als Reinerlös verbuchen. Mit dem Geld kann Therapiematerial für Kinder mit besonderen Bedürfnissen angekauft werden, weiters können 20 Kinder und Jugendliche aus schwierigen Familienverhältnissen an der internationalen Friedensflotte "mirno more" teilnehmen.

Hilfswerk-Geschäftsführer Mag. Gunther Hampel und Clubpräsident KR Alexander Paul durften neben zahlreichen Vertretern der heimischen Wirtschaft, Firmenpartnern und Sponsoren auch Mag. Othmar Karas, Präsident des Österreichischen Hilfswerks, im NÖ Golfclub St. Pölten begrüßen. Dem sportlichen Teil bei strahlendem Wetter folgte eine unterhaltsame Abendveranstaltung, musikalisch umrahmt von "Blue Horn" und kulinarisch gestaltet vom Golfrestaurant "Niblick & Spoon". Bei einem von der Wirtschaft unterstützten Schätzspiel durfte ein glücklicher Gewinner mit dem richtigen Auge für Edelsteine einen echten Diamanten mit nach Hause nehmen.

Das Turnierergebnis
Den Bruttosieg und damit den Gesamtsieg konnte Martin Stangl vom Golfclub St. Pölten davontragen, Nettosieger wurden Christian Neumüller (Gruppe A), Michael Pongrac (Gruppe B) und Günther Vilis (Gruppe C). Den "Longest drive" erreichten Susanne Huslisti und Wolfgang Rumpel. Den Spezialbewerb "Nearest to the pin" gewann Franziska Neuburger.

Das Projekt: Therapiematerial und "mirno more"
Mit dem Reinerlös von Euro 28.000 können spezielle Therapiematerialien für Kinder angekauft werden, die in der Mobilen Frühförderung des Hilfswerks eingesetzt werden - wie etwa Schwungtücher, Therapiebälle oder Tastspiele. Kindern mit besonderen Bedürfnissen kann damit geholfen werden, ihre Wahrnehmung zu schärfen oder Bewegungen und Koordination zu verbessern. Weiters kann mit dem Erlös die Teilnahme von 20 niederösterreichischen Kindern und Jugendlichen an der Friedensflotte "mirno more" finanziert werden. Das bekannte internationale Friedensprojekt organisiert für benachteiligte Kinder und Jugendliche aus den Randbereichen der Gesellschaft Segelurlaube in Kroatien mit sozialpädagogischem Hintergrund. Durch die Herausforderungen des gemeinsamen Segelns und des Zusammenlebens auf dem Schiff lernen die Kinder wichtige soziale Kompetenzen für den Alltag.

In den ersten fünf Jahren seines Bestehens konnte der NÖ Hilfswerk Charity Cup einen Reinerlös von insgesamt 167.000 Euro erzielen. Mit dem Geld wurden Therapie- und Fördermaterialien für Kinder mit besonderen Bedürfnissen angekauft, spezielle Ausbildungen in Gebärdensprache unterstützt und freizeitpädagogische Projekte für benachteiligte Kinder aus Niederösterreich finanziert.

Das NÖ Hilfswerk ist mit 4.600 MitarbeiterInnen, 2.800 ehrenamtlichen Helfern und fast 23.000 KundInnen monatlich der größte soziale Dienstleister Niederösterreichs. Neben den stärksten Standbeinen, der Hilfe und Pflege in den eigenen vier Wänden sowie der Kinderbetreuung, wird mit Angeboten rund ums Lernen, Familienberatung, Bildungsveranstaltungen und vielem mehr Unterstützung für alle Generationen geboten.

Der NÖ Hilfswerk Charity Cup wird unterstützt von NÖ Versicherung, T-Mobile, Tele2, Herold Business Data, Schueller Financial und Allomed Medizintechnik GmbH.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Satzinger, NÖ Hilfswerk
Tel. 02742/249-1121, Mobil 0676/8787 70710, petra.satzinger@noe.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001