Zwei Parteien sind genug...

Ein Mehrheitswahlrecht könnte die Rettung sein!

Wien (OTS) - "Die" Krise betrifft in Österreich mehr als die Wirtschaft. Nächstes Mal könnte nicht nur eine Koalition zerbrechen, sondern die Republik... Ausweg? Rot und Schwarz sollten vor der nächsten Wahl versprechen, ein Mehrheitswahlrecht einzuführen. Dazu müssten sie allerdings die Zweidrittelmehrheit erlangen. Wie? Indem sie genau für diesen Fall eine Wahlrechtsänderung garantieren - und alle, die dafür sind einladen: "Wählt entweder ÖVP oder SPÖ. Dann machen wir die Wahlrechtsreform." Im Falle eines entsprechend deutlichen Sieges, könnte der Verlierer sogar eine Minderheitsregierung des Wahlsiegers unterstützen.

Und die anderen Parteien? Es kommt nicht auf die Partei(en) an, sondern darauf, dass uns unsere Repräsentanten wirklich angemessen vertreten! Schließlich sind nicht das Land und seine Bürger für die Parteien da. (Auch wenn sie in Österreich gehegt werden wie bedrohte Lebewesen.)

Rückfragen & Kontakt:

Initiative MEHR WAHLRECHT / 0664 3245165

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CHB0001