Raumerlebnis und Kunstgenuss zum "Network 2009"-Auftakt

Auslandsvorarlberger starten mit Ausstellungsbesuch ins Netzwerk-Treffen

Bregenz (VLK) - Eine Führung durch die faszinierenden Installationen des britischen Künstlers Antony Gormley, die derzeit im Kunsthaus Bregenz zu sehen sind, bildete heute, Donnerstag, den inoffiziellen Auftakt zur siebten Auflage des "Network Vorarlberg"-Treffens. Zur Kunsthaustour hatten Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Wirtschaftslandesrat Karlheinz Rüdisser geladen. Gemeinsam mit den erfolgreich im Ausland tätigen Landsleuten werden sie morgen, Freitag, in Hittisau die aktuelle wirtschaftliche Lage erörtern und mögliche Auswege aus der Konjunkturflaute diskutieren.
"Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den Kontakt zu den im Ausland tätigen Landsleuten zu pflegen und zu erhalten. Deren Erfahrungen und Know-how sind ein wertvolles Kapital, von dem unser Land gerade in der heutigen Situation stark profitieren kann", sagt Landeshauptmann Sausgruber, der die Initiative "Network Vorarlberg" im Jahr 1998 gestartet hat.

Treffen mit Landsleuten

Insgesamt 24 Auslandsvorarlberger werden sich am Freitag in Hittisau mit Fragen der Zukunft des Wirtschaftstandorts Vorarlberg beschäftigen. Für Rüdisser liegen die Vorteile des Netzwerks klar auf der Hand: "Auf der ganzen Welt profitieren Unternehmen, Universitäten und Institutionen vom Vorarlberger Engagement - was liegt also näher, als dieses Wissen auch für unsere Heimat zu nutzen?"

LH Sausgruber: "Anregungen und Impulse"

Der Landeshauptmann zeigte sich am Vorabend des Treffens zuversichtlich: "Themen wie etwa die Zukunftschancen der Vorarlberger Wirtschaft oder die Weiterentwicklung der Wissenschaftspolitik bringen im Rahmen von sachlich geführten Diskussionen in heimatlicher Atmosphäre oft überraschende Anregungen und Impulse". Das Vorarlberger-Netzwerk erfasst alle Wirtschaftszweige und reicht in alle Kontinente. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Treffens kommen aus Zürich, Madrid, Washington, St. Petersburg, Manila und Hong Kong - gemeinsam sind ihnen ihre Vorarlberger Wurzeln. Viele von ihnen sind bereits Stammgäste bei den "Network Vorarlberg"-Treffen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004